SUCHE
Beta
News
Magazin
Flottenmanagement
Messe
Flotte! Der Branchnetreff
die nächste
"Flotte! Der Branchentreff" 2019

Neues Berufsbild geht an den Start

0 2017-10-27 208

Der im Januar 2017 gegründete Bundesverband für Fuhrparklösungen hat sich hohe Ziele gesteckt. Eines der Ziele war ein komplett neues Berufsbild für Fuhrparkleiter/ Fuhrparkmanager zu entwickeln. Gemeinsam mit der Handwerkskammer Düsseldorf ist jetzt die erfolgreiche Umsetzung dieses Vorhabens abgeschlossen worden.

Für Fuhrparkverantwortliche bestehen wesentliche Aufgaben darin, die stetig steigenden Anforderungen in den Themenbereichen Kosteneffizenz, Sicherheit, Umweltschutz und Zukunftsmobilität in Einklang zu bringen, eigenständig zu verwalten und aktiv zu steuern.

Deshalb hat der Vorstand des Bundesverbandes für Fuhrparklösungen e. V. (BVFl) das neue Berufsbild „Fachwirt-(in) für Fuhrparkmanagement“ entwickelt und am 09.10.2017 beim Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) in Berlin vorgestellt. Dieses stuft es als zielführend und zukunftsorientiert ein.

Die Ausbildung zum Fachwirt/-in für Fuhrparkmanagement soll sie in die Lage versetzen, diese Anforderungen strukturiert zu erlernen und mit entsprechenden Lösungswegen und Konzepten in ihrem beruflichen Alltag umzusetzen.

Der BVFl stellt die Ausbildung wie folgt vor: Der modulare Aufbau der Ausbildung ist untergliedert in die Bereiche Betriebswirtschaftslehre, Recht, Arbeitssicherheit & BG-Vorschriften, Technische & Praxiskenntnisse, Persönlichkeitsentwicklung & Kommunikation, Fuhrparkwissen & Fuhrparkstrategien.

Die 500 Unterrichtseinheiten kombinieren neben theoretischen Grundlagen auch eine Vielzahl von praktischen Kenntnissen. Mit Exkursionen zu mehreren Spezialbetrieben wird den Teilnehmern vor Ort das jeweilige Fach- und Praxiswissen vermittelt. Beispielsweise findet ein mehrtägiges Fahrsicherheitstraining am Nürburgring statt.

Zielgruppe: Fuhrpark-Flottenverantwortliche, Fuhrparkmanager, Fuhrparkleiter

Zulassungsvoraussetzungen: Abgeschlossene kaufmännische oder technische Berufsausbildung.

Termine:

01.12.2017 - 15.00 Uhr: Vorstellung des Berufsbildes „Fachwirt/in für Fuhrparkmanagement“ in der HWK Düsseldorf, Georg-Schulhoff-Platz 1, 40221 Düsseldorf

05.02.2018: Ausbildungsbeginn in den Räumen der HWK Düsseldorf, Georg-Schulhoff-Platz 1, 40221 Düsseldorf

Für Fragen und Anmeldung wenden Sie sich bitte an den Bundesverband für Fuhrparklösungen e.V. unter: info@bvfl.eu oder direkt an den Fachausschuss Weiterbildung des Bundesverbandes für Fuhrparklösungen e.V. – fleet academy GmbH, Svenja Nickel unter Tel: 02137 – 92 72 757 oder svenja.nickel@fleetacademy.de

Gegenseitige Anerkennung der Tankkarten

0 2018-07-17 20

Tankkartenkunden von Aral und TOTAL können ab sofort im deutschen Netz beider Unternehmen tanken und über Ihre Flottenkarten abrechnen. Die beiden Anbieter setzen damit eine im Februar angekündigte europa-weite Kooperation um. Die Flottenkunden der beiden Unternehmen können auf diesem Wege ihre Tankkarten in Deutschland an rund 2.450 Stationen von Aral und 900 Stationen der Marke TOTAL einsetzen.

Vertragsverlängerung mit Alphabet

0 2018-07-13 63

Der diesjährige BEST BRANDS Gewinner „Auktionshaus mit dem besten Image in der Kfz-Branche“, die Auktion & Markt AG,  kann aktuell einen weiteren Erfolg für sich verbuchen: Die Vertragsverlängerung mit der Alphabet Fuhrparkmanagement GmbH.

Seed-Finanzierung für AZOWO

0 2018-07-13 67

Die Mobility-Plattform AZOWO hat den erfolgreichen Abschluss seiner Seed-Finanzierung durch den Berliner VC Project A und die MBG bekanntgegeben. Zudem beteiligt sich die Beteiligungsgesellschaft der Kreissparkasse Biberach, Chancenkapital BC an dem Investment in Höhe eines einstelligen Millionenbetrags. Mit dem neuen Kapital plant AZOWO den Team-Ausbau der Bereiche Sales und Marketing sowie die Weiterentwicklung des Produkts.

Preisüberwachung als neuer Service bei CWT

0 2018-07-12 25

Mittels der neuen Technologie "Price Tracking" können Kunden des Travelmanagement-Dienstleisters  Carlson Wagon Lit bis zu 2 Prozent der gesamten Reiseausgaben einsparen.

Wie Telematik den Verkehrskollaps reduziert

0 2018-07-11 52

Kilometerlange Staus auf der A1, A2 und A3, im Stuttgarter Talkessel Smog-Alarm. Die Hauptreisezeit beginnt. In wachsenden Städten wie Hamburg, Köln, Frankfurt, Berlin und München sowie auf den umliegenden Autobahnen wird der Stau zur Normalität. Telematik-Lösungen, die Fahrzeuge und Straßeninfrastruktur miteinander vernetzen versprechen Abhilfe. Dirk Schlimm, Executive Vice President bei Geotab gibt einen Überblick, wie IoT-Technologie Autofahrer entlastet.

TOP RSS Meldungen

Aveo HB5 Bilder

Sein Weltdebüt gab der Chevrolet Aveo in fünftüriger Fließheckausfü...

2018-06-12

Baustellen in Brandenburg

Da Berlin, genauer gesagt Ost-Berlin, bereits vor der deutschen Wiedervereinigung eine Hauptstadt...

2018-06-12

Formel 1 Sendetermine 2018

Liste der Formel 1 Sendetermine nach Datum. Wer über einen PayTV Sender wie Sky verf&...

2018-06-12