SUCHE
Beta
News
Magazin
Flottenmanagement
Messe
Flotte! Der Branchnetreff
die nächste
"Flotte! Der Branchentreff" 2020
Andreas Nickel (fleet academy) erläutert die Inhalte des Weiterbildungsangebots

Ausbildungschance

0 2017-12-04 611

Am 1. Dezember hatte der Bundesverband für Fuhrparklösungen e. V. nach Düsseldorf in die Räumlichkeiten der Handwerkskammer geladen. Viele sind dem Ruf gefolgt und nahmen an der Infoveranstaltung für die Weiterbildung zum Fachwirt/-in für Fuhrparkmanagement teil.

Und das nicht ohne Grund: Denn ein Fuhrparkleiter muss eine Vielzahl von Aufgaben bewältigen und in unterschiedlichsten Wissensgebieten geschult sein, um den alltäglichen Herausforderungen gewachsen zu sein. Neben betriebswirtschaftlichen, rechtlichen und technischen Kenntnissen braucht er auch Erfahrungen in den Grundlagen der Psychologie. Gemessen an der Verantwortung und dem zu verwaltenden Budget ist es fast schon erschreckend, wie unvorbereitet manche in diesen Beruf „hineingeworfen“ werden. Vieles läuft dann gemäß dem Motto "learning by doing". Diese Lücke möchte der Bundesverband für Fuhrparklösungen e. V. nun schließen und bietet in Zusammenarbeit mit der Handwerkskammer Düsseldorf und der fleet academy eine Weiterbildung zum Fachwirt/-in für Fuhrparkmanagement (HWK) an.

Die Ausbildung soll die Teilnehmer dazu befähigen, den Bereich Fuhrparkmanagement nachhaltig, eigenständig und verantwortlich zu führen. Dazu gehören ganzheitliche Kenntnisse des strategischen und operativen Fuhrparkmanagements, die im Rahmenlehrplan in die folgenden Qualifikationsbereiche /Ausbildungsinhalte integriert sind: Betriebswirtschaftslehre, Recht, Arbeitssicherheit/BG-Vorschriften, Technik, Persönlichkeitsentwicklung und Fuhrparkwissen. Die Inhalte werden über die Dauer von 15 Monaten in insgesamt 505 Unterrichtseinheiten vermittelt. Dazu wird es pro Monat eine Woche Blockunterricht geben. Der Start der ersten Weiterbildungsserie ist der 5. Februar 2018. Jeder der über eine abgeschlossene kaufmännische oder technische Ausbildung verfügt und mindestens fünf Jahre beruflich tätig gewesen ist, kann sich für die Weiterbildung anmelden. Die Gesamtkosten von netto 11.490 Euro (inkl. Schulungsunterlagen, Onlinezugang und Verpflegung am Schulungsort) können mit dem sogenannten Aufstiegs-BAföG gefördert werden.

Weichenstellung

0 2019-10-18 35

Mitte September kamen die Partner der Goodyear Dunlop Handelssysteme von Premio Reifen + Autoservice und HMI auf den Regionaltagungen zusammen. Nachdem die Weiterentwicklung des Netzwerks aufgezeigt und die Neuigkeiten des Systemangebots vorgestellt worden waren, herrschte gute Stimmung unter den Partnern, die den weiteren konstruktiven Austausch in den Workshops und den Gesprächen in den Pausen bestimmte.

Nächste Stufe von „Mobility as a Service“

0 2019-10-16 87

SIXT zündet gemäß eigenen Angaben die nächste Stufe moderner Mobilität für Flottenkunden und baut sein Mobilitätsbudget „Mobility as a Service“ (MaaS) weiter aus. Künftig bietet der internationale Mobilitätsanbieter den MaaS-Nutzern die eigens auf den Service zugeschnittene SIXT Milo App sowie die SIXT Mobility Visa Card. Damit haben Flottenkunden gemäß Unternehmensangaben erstmals die Möglichkeit, das Budget nicht nur für die bislang verfügbaren Services aus Autovermietung (SIXT rent), Ride Hailing (SIXT ride) und Sharing von Autos und E-Scootern (SIXT share) zu nutzen, sondern es auch für Fahrten mit öffentlichen Verkehrsmitteln einzusetzen.

Elektro-Neuzulassungen im September verdoppelt

0 2019-10-16 99

Die Neuzulassungen von Elektrofahrzeugen in Deutschland haben im September um 99,7 Prozent zugelegt. 9.459 neue E-Fahrzeuge wurden vom Kraftfahrt-Bundesamt registriert. Seit Jahresbeginn wurden 74.541 Elektrofahrzeuge neu zugelassen (plus 48,4 Prozent). Das ist ein Anteil von 2,7 Prozent am gesamten Pkw-Markt. Die VDIK-Mitgliedsunternehmen erreichten einen Elektro-Marktanteil von 37,9 Prozent.

Stolze Gewinner der ersten 1000 Miglia Green

0 2019-10-14 205

Bei der ersten 1000 Miglia Green konnten sich zwei Vorstände der Auktion & Markt AG behaupten. Die nachhaltige Variante des bekannten italienischen Straßenrennens fand vom 27. bis 29. September statt und lässt nur alternativ angetriebene Fahrzeuge an den Start. 

ZF gestaltet nachhaltigen Stadtverkehr

0 2019-10-10 266

Staus, Parkplatzmangel, Fahrverbote für Diesel-Pkw: Weil sie den Verkehrsinfarkt fürchten und Klimaziele einhalten wollen, erweitern viele Städte ihre Nahverkehrsangebote. Ein möglichst lückenlos aufeinander abgestimmtes Netz unterschiedlicher Transportmittel soll den Menschen alle Vorteile der Mobilität bieten. Mit einem vielfältigen Angebot an elektrischen Antrieben für alle Fahrzeugsegmente sowie Sensorik und Steuerboxen für autonome Transportsysteme unterstützt ZF diesen Umstieg zu einem emissionsarmen, sicheren und smarten öffentlichen Nahverkehr. Auf der Busworld Europe präsentiert der Technologiekonzern sein umfassendes Portfolio, darunter die Weltpremiere der neuen Generation des automatischen Getriebesystems EcoLife sowie eine Nachrüst-Lösung für den rein elektrischen Bus-Antrieb CeTrax.

TOP RSS Meldungen
GDPR Flotte.de

Flotte Medien möchte Ihnen den bestmöglichen Service bieten. Dazu speichern wir Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies, um die Seite für Sie zu verbessern und nutzerrelevant zu gestalten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie hier.

Einverstanden