SUCHE
Beta
News
Magazin
Flottenmanagement
Messe
Flotte! Der Branchnetreff
der nächste
"Flotte! Der Branchentreff" 2020
Andreas Nickel (fleet academy) erläutert die Inhalte des Weiterbildungsangebots

Ausbildungschance

0 2017-12-04 731

Am 1. Dezember hatte der Bundesverband für Fuhrparklösungen e. V. nach Düsseldorf in die Räumlichkeiten der Handwerkskammer geladen. Viele sind dem Ruf gefolgt und nahmen an der Infoveranstaltung für die Weiterbildung zum Fachwirt/-in für Fuhrparkmanagement teil.

Und das nicht ohne Grund: Denn ein Fuhrparkleiter muss eine Vielzahl von Aufgaben bewältigen und in unterschiedlichsten Wissensgebieten geschult sein, um den alltäglichen Herausforderungen gewachsen zu sein. Neben betriebswirtschaftlichen, rechtlichen und technischen Kenntnissen braucht er auch Erfahrungen in den Grundlagen der Psychologie. Gemessen an der Verantwortung und dem zu verwaltenden Budget ist es fast schon erschreckend, wie unvorbereitet manche in diesen Beruf „hineingeworfen“ werden. Vieles läuft dann gemäß dem Motto "learning by doing". Diese Lücke möchte der Bundesverband für Fuhrparklösungen e. V. nun schließen und bietet in Zusammenarbeit mit der Handwerkskammer Düsseldorf und der fleet academy eine Weiterbildung zum Fachwirt/-in für Fuhrparkmanagement (HWK) an.

Die Ausbildung soll die Teilnehmer dazu befähigen, den Bereich Fuhrparkmanagement nachhaltig, eigenständig und verantwortlich zu führen. Dazu gehören ganzheitliche Kenntnisse des strategischen und operativen Fuhrparkmanagements, die im Rahmenlehrplan in die folgenden Qualifikationsbereiche /Ausbildungsinhalte integriert sind: Betriebswirtschaftslehre, Recht, Arbeitssicherheit/BG-Vorschriften, Technik, Persönlichkeitsentwicklung und Fuhrparkwissen. Die Inhalte werden über die Dauer von 15 Monaten in insgesamt 505 Unterrichtseinheiten vermittelt. Dazu wird es pro Monat eine Woche Blockunterricht geben. Der Start der ersten Weiterbildungsserie ist der 5. Februar 2018. Jeder der über eine abgeschlossene kaufmännische oder technische Ausbildung verfügt und mindestens fünf Jahre beruflich tätig gewesen ist, kann sich für die Weiterbildung anmelden. Die Gesamtkosten von netto 11.490 Euro (inkl. Schulungsunterlagen, Onlinezugang und Verpflegung am Schulungsort) können mit dem sogenannten Aufstiegs-BAföG gefördert werden.

Faltrad-Manufaktur VELLO startet Vororder-Aktion

0 2020-04-02 31

„Wir sind für unsere Kunden weiterhin telefonisch und per E-Mail erreichbar. Wir wollen in der schwierigen Zeit auch unseren Beitrag leisten, indem wir unsere Händler unterstützen. Das Rad wird vermehrt als das bevorzugte Verkehrsmittel in der Stadt wahrgenommen. Wir verzeichnen auch einen neuen Trend hin zu ‚Fahrräder zum Mitnehmen’. Man kann unsere VELLO Bikes in die Wohnung mitnehmen und muss sie nicht draußen versperren“, so Firmengründer Valentin Vodev.

Mehr als zwei Drittel gewerblich

0 2020-04-01 61

Im Februar gab es in Deutschland fast 240.000 Kfz-Neuzulassungen, ein Rückgang im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um elf Prozent. Dabei hat die Deutsche Automobiltreuhand (DAT) die Angaben des Kraftfahrtbundesamts (KBA) genau analysiert. So waren mehr als zwei Drittel (67 %) der Zulassungen im Februar gewerblich.

Cloudbasiertes Fuhrparkmanagement mit automatisierter Fahrerunterweisung

0 2020-03-31 126

Carmada, die cloudbasierte Software für Unternehmensmobilität, bietet ab sofort automatisierte, elektronische Fahrerunterweisungen nach Unfallverhütungsvorschrift (UVV) an. Das E-Learning Programm kann im Rahmen der Komplettlösung genutzt oder als Einzelmodul bezogen werden. Mithilfe der neuen Funktion würden Fuhrparkmanager ihre Fahrer zeit- und kosteneffizient auf dem neuesten Stand der gesetzlichen Vorschriften halten.

Schutzartikel gegen Viren

0 2020-03-31 76

Signal Design ist seit 1998 ein Werbetechnik Betrieb in Schwäbisch Hall und ist mit Flottenbeschriftungen bekannt geworden, macht aber auch Werbeartikel und Filialbeschriftungen. In einer Krisenzeit werden jedoch Marketing-Maßnahmen sofort zu 100% zurück gefahren. Das hatte der Betrieb auch 2008 zur Finanzkrise schon einmal erlebt.

MOSOLF Gruppe nimmt Werk für Elektro-Nutzfahrzeuge in Betrieb

0 2020-03-31 82

Elektromobilität unterstützt Logistik, Industrie und Handel dabei, Schadstoff- und Lärmemissionen zu reduzieren. Die kompakten Nutzfahrzeuge der neu auf dem europäischen Markt gestarteten E-Mobilitäts-Marke TROPOS MOTORS EUROPE sollen dazu beitragen, die im Klimaschutzprogramm der Bundesregierung vorgegebenen Ziele zu erreichen und den CO-Fußabdruck der Unternehmen grüner zu gestalten.

TOP RSS Meldungen
GDPR Flotte.de

Flotte Medien möchte Ihnen den bestmöglichen Service bieten. Dazu speichern wir Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies, um die Seite für Sie zu verbessern und nutzerrelevant zu gestalten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie hier.

Einverstanden