SUCHE
Beta
News
Magazin
Flottenmanagement
Messe
Flotte! Der Branchnetreff
die nächste
"Flotte! Der Branchentreff" 2019
Mit dem Crossland X bietet Opel eine Menge Lifestyle
Der SUV misst 4,21 Meter
Der Innenraum wirkt aufgeräumt

SUV geht immer

0 2017-12-18 175

Mit dem Crossland X, dem Einsteiger der X-Familie, hat Opel einen richtigen Lifestyler auf die Straße gebracht, der Passanten zum Hingucken bringt. Flottenmanagement war mit der starken Diesel-Version unterwegs.

Da soll mal einer sagen, Opel baue keine attraktiven Autos. Beim Crossland X könnten sogar SUV-Gegner schwach werden, wenn der Rüsselsheimer mit Zweifarb-Lackierung und seiner ausgefallen gezeichneten C-Säule unter die Augen der Betrachter rollt. Steigen wir ein – und lassen uns in gut konturierte, langstreckentaugliche Sitze fallen. Schon schnell kristallisiert sich heraus, dass der 4,21 Meter lange Multifunktionsflitzer nicht nur für Einkäufe beim nächsten Supermarkt in Frage kommt, sondern durchaus als veritabler Allrounder durchgeht – nicht zuletzt auch wegen seiner großzügigen Platzverhältnisse, was ebenso für den Fond gilt. Flottenmanagement war jüngst mit dem stärkeren der beiden Diesel (120 PS) auf Tour – mehr Motor benötigt man nicht.

So schiebt der 1,6 Liter große Selbstzünder den 1,3-Tonner naturgemäß hurtig an – klar, er gibt ja bereits bei niedrigen 1.750 Touren 300 Nm Zugkraft an das Sechsgang-Getriebe. Das lässt sich übrigens leichtgängig schalten – Punkt auf dem Komfort-Konto. Komfortabel ist der Crossland X jedoch auch, weil sich die Fahrgeräusche im Rahmen halten und das Fahrwerk vorwiegend sanft abgestimmt ist, ohne dass der Hesse allerdings ein undynamischer Klotz wäre. Das ist er ausdrücklich nicht und lässt sich mittels fein abgestimmter Servolenkung auch mal behände um die Kurve zirkeln. Für den großen Diesel muss man mindestens 19.344 Euro (netto) auf den Tisch legen, wofür es nicht nur einen harmonischen Antrieb, sondern auch ein gerüttelt Maß an Ausstattung gibt. Tempomat und Verkehrszeichen-Erkennung sind beispielsweise serienmäßig – ebenso das Onstar-Servicepaket. Hier kann man bei der Hotel- oder Restaurantsuche Unterstützung von den Mitarbeitern des Opel-Callcenters bekommen. Für das Navigationssystem werden weitere 630 Euro netto fällig.

Rekordveranstaltung!

0 2018-09-27 66

Während die Vorbereitungen auf den nächsten „Flotte! Der Branchentreff“ (20.+21. März 2019) im vollen Gange sind, lohnt sich der Blick zurück auf das vergangene Event. 2018 brach nämlich alle Rekorde und gibt einen Vorgeschmack auf das,was die Besucher im nächsten Jahr erwarten können. 

Leicht modifiziert

0 2018-07-19 90

Audi hat seinem kleinen Sportwagen TT einer kleinen Modellpflege unterzogen. Der Einstiegspreis für den Basis-TT liegt bei 35.000 Euro zu haben, als Roadster (mit Stoffverdeck) kostet er 2.500 Euro mehr. Für den TTS muss man 54.500 bzw. 57.000 Euro investieren.

Schwäbische E-Power

0 2018-07-09 151

Bei Mercedes-Benz steht bald mit dem EQ C der erste SUV-Stromer der Marke bereit. Das Modell kommt zwar frühestens in neun Monaten, dennoch gab es bereits jetzt schon die ersten Eindrücke von einem Prototypen.

Neue 8 für Audi

0 2018-06-21 247

Q8 heißt der neue Wurf der Ingolstädter VW-Tochter. Die Coupé-Ausführung des Q7 steht ab Anfang Juli beim Händler. 

Komfortzone

0 2018-06-18 149

Seit fast 30 zählt Lexus zu den Premium-Herstellern in Europa. Vona Anfang an dabei ist der LS. Seit Anfang des Jahres ist nun die bereits fünfte Generation des Lexus LS auf dem Markt.

TOP RSS Meldungen
GDPR Flotte.de

Flotte Medien möchte Ihnen den bestmöglichen Service bieten. Dazu speichern wir Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies, um die Seite für Sie zu verbessern und nutzerrelevant zu gestalten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie hier.

Einverstanden