Personelle Veränderung in der Geschäftsführung der AutoVision GmbH
02.01.2018

Hartmut Rickel (52) verstärkt seit Dezember als neues Mitglied die Geschäftsführung die AutoVision GmbH

Die AutoVision GmbH, die zum Januar 2018 in Volkswagen Group Services GmbH umbenannt wird, setzt ihren Weg der Neuausrichtung konsequent fort und soll ihr Geschäftsmodell an den Dienstleistungsbedürfnissen des Volkswagen Konzerns ausrichten. Aus dem Zukunftspakt der Marke Volkswagen und dem Wandel des Volkswagen Konzerns zum Mobilitätsdienstleister ergeben sich erhebliche Wachstumspotenziale. Um die AutoVision GmbH/Volkswagen Group Services GmbH optimal darauf auszurichten, verstärkt Hartmut Rickel (52) mit sofortiger Wirkung als neues Mitglied die Geschäftsführung der AutoVision GmbH um Sebastian Krapoth (Sprecher) und Jürgen Klöpffer.

Rickel ist diplomierter Wirtschaftsingenieur und seit 26 Jahren im Volkswagen Konzern tätig.  Nach mehreren Funktionen im Controlling bei Volkswagen in Wolfsburg und im Controlling von Škoda leitete er seit 2009 die Vertriebssteuerung der Marke Volkswagen. Rickel wird in seiner neuen Funktion direkt an den Personalvorstand des Volkswagen Konzerns, Dr. Karlheinz Blessing, berichten.

Blessing, der auch die AutoVision GmbH als Volkswagen Tochter verantwortet, sagte: „Wir freuen uns, dass wir mit Hartmut Rickel einen sehr erfahrenen Manager für diese Aufgabe gewinnen konnten. Er kann neben seiner langjährigen Konzernerfahrung auch auf die erfolgreichen Ver-handlungen über den Zukunftspakt für die Marke Volkswagen zurückgreifen, in denen die Marke ihre Transformation für alle Vorstandsbereiche und Werke in Deutschland konkret beschrieben hat. Wir wünschen Hartmut Rickel bei seiner neuen Aufgabe viel Erfolg."

Der Vorsitzende des Volkswagen Konzernbetriebsrats, Bernd Osterloh, betonte: „Volkswagen steht vor großen Veränderungen. Die AutoVision GmbH als 100-prozentige Tochter des Volkswa-gen Konzerns hat bis heute einen wesentlichen Beitrag dazu geleistet, das Geschäftsmodell von Volkswagen effektiv zu unterstützen. Und sie wird auch künftig als Teil unseres Konzerns einen Beitrag zum Erfolg leisten. Gerade im Bereich der Dienstleistungen wird sich in den kommenden Jahren sowohl hinsichtlich Arbeitgeberattraktivität als auch Digitalisierung und Elektromobilität vieles verändern. Deshalb ist es wichtig, dass mit Hartmut Rickel ein erfahrener Konzernmanager in die Geschäftsführung aufrückt, der die künftige Volkswagen Group Services GmbH unterneh-merisch mit zum Erfolg führt – und dabei die Bedürfnisse des Schlüsselkunden Volkswagen fest im Blick behält. Die Transformation der AutoVision GmbH wird die langfristige Sicherheit der Arbeitsplätze bei unserer Tochter garantieren – und dies bei gleichzeitiger Wirtschaftlichkeit."


Kommentare
Noch keine Kommentare.
IHR KOMMENTAR ZUM THEMA
Name:
E-Mail:
(optional)

Kommentar:*
KOMMENTAR SENDEN


ANZEIGE
Neueste Kommentare
Neueste Videos
Am häufigsten gelesen
Neueste Artikel
Am besten bewertet
Flottenkompetenz
Finden Sie wonach Sie suchen!
Flottenkompetenz liefert direkten Kontakt zu überregionalen und lokalen Dienstleistem rund um das Thema Auto.
Suche:
Top RSS Meldungen
Flottenmanagement Magazin - 2 / 2018
Die Topthemen:

- Glanz und Gloria

- Die Gesamtkosten im Blick

- Die Zukunft mitgestalten

Zum Seitenanfang
Wir verwenden auf unserer Website Cookies, um die Seite für Sie zu verbessern und nutzerrelevant zu gestalten. Durch den Besuch unserer Website akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien.Ich stimme zuErklärung zu Datenschutz und Cookies