CCUnirent kooperiert mit der VAPS
19.01.2018

Die VAPS GmbH, bekannt als Wirtschaftsbetrieb des Volkswagen und Audi Partnerverbandes hat zum 1. Januar 2018 mehrheitlich die Anteile an der bisherigen Ametras rentconcept GmbH von der CCUnirent System GmbH erworben und setzt damit konsequent den Weg als IT-Dienstleister im Bereich von Mobilitätskonzepten fort. Im Zuge der Beteiligung wird auch der Name geändert: Die in Ravensburg ansässige gemeinsame Tochter wird ab sofort remoso GmbH heißen. Mit dem Namen wird das Portfolio zusammengefasst: rent mobility solutions.

remoso und VAPS ergänzen sich gemäß Unternehmensangaben an vielen Stellen in perfekter Art und Weise. Besondere Synergien sollen sich in den Bereichen Carsharing, Kurzzeitmiete, Langzeitmiete und Mobilitätsmanagement ergeben. Aufbauend auf dem bestehenden Portfolio von AMS (remoso) und VAMOSO (VAPS) bieten sich vielfältige Möglichkeiten für eine Weiterentwicklung der bestehenden Produkte sowie die Aufnahme neuer Tätigkeiten.

Die langjährig erfolgreiche Partnerschaft von CCUnirent und VAPS wird damit intensiviert und soll fortan ein noch flexibleres und leistungsfähigeres Angebot für alle im Bereich von Mobilitätskonzepten benötigten Leistungen von der Software über den Betrieb von IT-Systemen bis hin zum Full-Service-Angebot mit dem Bezug von Fahrzeugen bieten.

„Unser Kernmarkt Autohandel ist durch einen starken Konzentrationsprozess mit immer größeren Händlergruppen geprägt, gleichzeitig stellen wir fest, dass unsere Kunden zunehmend eine Strategie in Richtung Mehrmarkenhändler verfolgen. Im Bereich von IT-Infrastrukturen liefern wir bereits seit einigen Jahren erfolgreich entsprechende Unterstützung und Lösungen“, kommentiert Christoph Schwarz, Geschäftsführer der VAPS. Er führt weiter aus, „dass gerade im Bereich von Vermietlösungen zunehmend markenübergreifende Systeme mit flexiblen Buchungsmöglichkeiten gefordert sind. Diese Möglichkeiten können wir im Verbund mit CCUnirent und remoso bestmöglich für alle Kundengruppen anbieten und unsere Kunden bei der Umsetzung ihrer Strategien unterstützen.“

Und CCUnirent Geschäftsführer Jürgen Lobach ergänzt: „Mit dieser umfassenden Kooperation stärken wir unsere internationale Wachstumsstrategie und erfolgreiche Marktposition als der Enabler für MaaS Projekte (Mobility as a Service). CCUnirent Kunden erhalten von uns leistungsfähige IT Systeme, mit denen sie individuelle und moderne mono-, sowie multimodale Mobilitätskonzepte selbst betreiben oder durch uns in der Full-Service Rolle betreiben lassen. Diese Kooperation liefert die Grundlage um Kundenbeziehungen für den Automobilhandel und anderen Betreibern von Mobilitätssystemen zu festigen und auszubauen.“


Kommentare
Noch keine Kommentare.
IHR KOMMENTAR ZUM THEMA
Name:
E-Mail:
(optional)

Kommentar:*
KOMMENTAR SENDEN


ANZEIGE
Neueste Kommentare
Neueste Videos
Am häufigsten gelesen
Neueste Artikel
Am besten bewertet
Flottenkompetenz
Finden Sie wonach Sie suchen!
Flottenkompetenz liefert direkten Kontakt zu überregionalen und lokalen Dienstleistem rund um das Thema Auto.
Suche:
Top RSS Meldungen
Flottenmanagement Magazin - 1 / 2018
Die Topthemen:

- Goldstück

- Wachstumskurs

- Streitpunkt E-Mobilität

Zum Seitenanfang
Wir verwenden auf unserer Website Cookies, um die Seite für Sie zu verbessern und nutzerrelevant zu gestalten. Durch den Besuch unserer Website akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien.Ich stimme zuErklärung zu Datenschutz und Cookies