SUCHE
Beta
News
Magazin
Flottenmanagement
Messe
Flotte! Der Branchnetreff
die nächste
"Flotte! Der Branchentreff" 2019
Der neue Volvo V60
Der neue Volvo V60

Der neue Volvo V60

0 2018-03-08 546

Im Sommer kommt der neue Volvo V60 auf den Markt. Auf dem Genfer Autosalon wird der schwedische Kombi bereits präsentiert. 

Volvo setzt die Erneuerung seiner Modellpalette fort. Auf dem Genfer Salon (8. bis 18. März) debütiert die neue Generation des Mittelklassekombis V60, die im Sommer zu Preisen ab 40.100 Euro auf den Markt kommt. Das Basismodell wird von einem 110 kW/150 PS starken 2,0-Liter-Diesel angetrieben, der seine Kraft über ein manuelles Sechsganggetriebe an die Vorderräder leitet. Alternativ ist ab 45.500 Euro eine stärkere Variante mit 140 kW/190 PS zu haben. Einziger Benziner ist zunächst ein Vierzylinder-Turbo mit 228 kW/310 PS, kombiniert mit Achtgangautomatik und Allradantrieb, der mit 49.500 Euro in der Preisliste steht. Zur Ausstattung zählen unter anderem Infotainment-System, Bord-Internet und LED-Scheinwerfer.

Der V60 ist nach dem SUV XC60 das zweite neue Modell in der Mittelklassefamilie der Schweden, ergänzt wird das Angebot künftig noch durch die Limousine S60. Im Vergleich zum ebenfalls kürzlich neu aufgelegten Business-Kombi V90 schrumpft der 60er um 18 Zentimeter auf immer noch stattliche 4,76 Meter Länge. Wie auch die anderen neueren Volvo-Modelle bietet der V60 innen ein sehr übersichtliches und schnörkellos-schickes Interieur. Schalter und Knöpfe sind Mangelware, Navi- und Medien-Funktionen sowie Klima, Sitzheizung oder Assistenzsysteme lassen sich zentral im Armaturenbrett über den 9,2-Zoll-Touchscreen steuern.

War der bisherige V60 eher der Lifestyle-Kombi, dem fast jeder Kompakte beim Kofferraumvolumen das Wasser reichen konnte, kann die Neuauflage auch beim Nutzwert überzeugen: 529 Liter passen in den Standard-Kofferraum, durch Umlegen der Rückbank sind bis zu 1.364 Liter möglich.

Bei den Antrieben setzen die Schweden wie schon bei den anderen Modellen auf SPA-Plattform zunächst auf aufgeladene Vierzylinder. Das Motorenangebot nach oben abrunden werden Ende 2018 die Teil-Elektriker T6 und T8 Twin Engine. Wie der Name andeutet, stehen für den Vortrieb ein Benziner und eine E-Maschine zur Verfügung, die eine kombinierte Leistung von 250 kW/340 PS beziehungsweise 287 kW/390 PS bieten. Die Kraft wird auf alle vier Räder übertragen. Neben souveräner Performance erlauben diese Varianten alternativ für rund 50 Kilometer auch rein elektrisches Fahren.

Einer wichtigen Tradition der Schweden-Marke bleibt der V60 treu, denn in puncto Sicherheit ist die Neuauflage mit einem umfangreichen Arsenal moderner Assistenzsysteme ausgestattet. So gibt es für den V60 unter anderem eine automatische Notbremse, die neben Fußgängern auch Radfahrer und große Wildtiere erkennt und auch bei einem drohenden Zusammenstoß mit entgegenkommenden Fahrzeugen die Unfallfolgen mildern soll. Darüber entlastet der Pilot Assist den Fahrer vor allem auf Autobahnfahrten, indem er automatisch beschleunigt und bremst und nun noch besser als bisher durch Kurven lenkt. Neu ist außerdem, dass der Rückwärts-Querverkehrswarner bei Kollisionsgefahr auch bremst.

X-Faktor

0 2018-11-30 75

Der neue Mazda3 zeichnet sich nicht nur durch eine modifizierte Optik aus sondern auch durch eine innovative Antriebsart aus, die der Hersteller Skyactiv-X nennt.

Flotte bildet!

0 2018-11-30 73

Wenn sich in rund 100 Tagen in der Messe Düsseldorf die Pforten zu „Flotte! Der Branchentreff“ öffnen dann stehen rund 10.000 Quadratmetern und 200 Austeller für Fachbesucher aus der Welt des Flottenmanagements bereit. Das All-inclusive-Konzept wird auch in diesem Jahr keine Wünsche offen lassen und neben einem tollen Catering und einem Netzwerkabend mit Live-Band auch jede Menge Weiterbildungsmöglichkeiten bereithalten...

Der R8 kommt zurück

0 2018-11-19 114

Der Audi R8 kommt zurück ins Programm. Nach einem leichten Facelift und nun mit einem Zehnzylinder-Saugmotor will der Supersportler weiter durchstarten.

Raum für mehr

0 2018-11-12 79

Der Countdown für die vierte Auflage von „Flotte! Der Branchentreff“ läuft, in rund viereinhalb Monaten, am 20.+21. März 2019, öffnen sich in Düsseldorf wieder die Tore für die größte deutsche Fachmesse für die Fuhrparkbranche in Deutschland. Mit einigen Highlights und Überraschungen hält das Orgateam noch hinterm Berg, aber die ein oder andere Neuerung können wir schon verraten...

Leicht modifiziert

0 2018-07-19 123

Audi hat seinem kleinen Sportwagen TT einer kleinen Modellpflege unterzogen. Der Einstiegspreis für den Basis-TT liegt bei 35.000 Euro zu haben, als Roadster (mit Stoffverdeck) kostet er 2.500 Euro mehr. Für den TTS muss man 54.500 bzw. 57.000 Euro investieren.

TOP RSS Meldungen
GDPR Flotte.de

Flotte Medien möchte Ihnen den bestmöglichen Service bieten. Dazu speichern wir Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies, um die Seite für Sie zu verbessern und nutzerrelevant zu gestalten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie hier.

Einverstanden