1,5 Millionen Fahrzeuge weltweit bei ALD
15.03.2018

Die ALD Automotive war auch im Jahr 2017 auf Erfolgskurs: Über 1,5 Millionen Fahrzeuge managt die Leasing- und Dienstleistungsgesellschaft weltweit, davon 154.785 Verträge in Deutschland. Vor allem digitalisierte Prozesse und innovative Mobilitätslösungen sind die wesentlichen Treiber für diese Entwicklung.

Neben dem Rekordbestand von 1,5 Millionen Fahrzeugen weltweit schrieb die ALD Automotive auf internationaler Ebene auch mit dem Börsengang im Juni des vergangenen Jahres Unternehmensgeschichte. Die Börseneinführung wurde erfolgreich mit dem Verkaufsbeginn am 16. Juni gestartet und resultierte in einem implizierten Gesamtwert der Aktien von 5,78 Milliarden Euro. Die Société Générale zog folglich ihre Option, weitere Aktien auszugeben mit dem Ergebnis, dass 20,18% der Anteile mit dem Börsengang veräußert wurden.

Mit der Übernahme von Merrion Fleet, einem von Irlands größten unabhängigen Fuhrparkmanagement- Anbietern und der Eröffnung einer Ländergesellschaft in Kolumbien ist die ALD International nun in 43 Ländern auf fünf Kontinenten aktiv.

Auch in Deutschland blickt die ALD Automotive wieder auf ein erfolgreiches Jahr 2017 zurück: 154.785 Verträge zählten am Ende des Jahres zum Bestand – ein Rekordergebnis. Davon sind über 26.000 Full-Service-Verträge allein im vergangenen Jahr neu abgeschlossen worden.

Gegenüber dem Vorjahr entspricht dies im Leasing einem Wachstum von mehr als acht Prozent und knapp sechs Prozent im Gesamtbestand. Die positive Entwicklung wird zu großen Teilen auch durch die verstärkte Digitalisierung von Prozessen befeuert. „Die Digitalisierung steht auf unserer Agenda ganz oben“, sagt Karsten Rösel, Geschäftsführer der ALD AutoLeasing D GmbH. „Mit verschiedenen Tools wie Apps und Online-Portalen, die wir sowohl unseren Kunden als auch unseren Partnern zur Verfügung stellen, werden Prozesse verschlankt und beschleunigt.“

So stellte die ALD Automotive beispielsweise innerhalb des Kundenportals My ALD ein neues Monitoring-Tool – Fleet Reporting – zur Verfügung, das einen direkten Überblick auf die wichtigsten Flottendaten liefert, interaktive Charts mit Drill-Down-Funktion bietet und eine individuelle Datenauswertung dank direkter Download-Funktion zur Verfügung stellt. Ganz neu ist die Upload-Funktion für externe Fuhrpark-Daten zur Integration und Auswertung im Fleet Reporting.

Für die Werkstattpartner baute die ALD Automotive die onlinebasierte Dialog-Plattform www.servicefreigabe.de massiv aus. Deren Servicemitarbeiter können neben der Prüfung der aktuell gebuchten Services aller Leasingkunden nun auch ihre Kostenvoranschläge und Rechnungen hochladen und erhalten digital hierfür innerhalb kürzester Zeit die entsprechenden Freigaben und Genehmigungen.

Der Remarketing-Bereich der ALD Automotive führte ebenfalls neue Produkte ein, so zum Beispiel einen Transportservice, der erworbene Fahrzeuge an eine vom Kunden gewünschte Adresse in Deutschland liefert. Der Vorteil dabei ist, dass die Buchung des Services bereits online während des Kaufprozesses erfolgen kann und so vor Fahrzeugkauf die Transportkosten bekannt sind. Die Kunden werden hier beim gesamten Logistik-Prozess entlastet.

Auch den Kooperationsbereich baute die ALD Automotive im vergangenen Jahr weiter aus. So wurde mit der erfolgreichen Einführung des Privatleasings ein neuer Geschäftsbereich geschaffen, der die Vorteile des Full-Service-Leasings nun auch Privatkunden zugänglich macht.

Die Car Professional Management (CPM), Tochtergesellschaft der ALD Automotive, präsentiert ebenfalls hervorragende Zahlen für das vergangene Jahr: Über 66.659 Einheiten im Bestand sind ein Plus um mehr als 3.379 Einheiten im Vergleich zu 2016.

Auch in 2018 wird die ALD Automotive verstärkt neue Produkte auf den Markt bringen: „Neben den Erwartungen unserer Kunden, digitale Produkte und Prozesse für ihren täglichen Gebrauch nutzen zu können, treibt uns vor allem der eigene Anspruch, mit innovativen Mobilitätslösungen zu überzeugen, die unseren Kunden echten Mehrwert bieten“, beschreibt Karsten Rösel die Intentionen zur Digitalisierung bei der ALD Automotive und ergänzt: „Hier wird in den kommenden Monaten noch einiges zu erwarten sein!“

 

Kommentare
Noch keine Kommentare.
IHR KOMMENTAR ZUM THEMA
Name:
E-Mail:
(optional)

Kommentar:*
KOMMENTAR SENDEN


ANZEIGE
Neueste Kommentare
Neueste Videos
Am häufigsten gelesen
Neueste Artikel
Am besten bewertet
Flottenkompetenz
Finden Sie wonach Sie suchen!
Flottenkompetenz liefert direkten Kontakt zu überregionalen und lokalen Dienstleistem rund um das Thema Auto.
Suche:
Top RSS Meldungen
Flottenmanagement Magazin - 2 / 2018
Die Topthemen:

- Glanz und Gloria

- Die Gesamtkosten im Blick

- Die Zukunft mitgestalten

Zum Seitenanfang
Wir verwenden auf unserer Website Cookies, um die Seite für Sie zu verbessern und nutzerrelevant zu gestalten. Durch den Besuch unserer Website akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien.Ich stimme zuErklärung zu Datenschutz und Cookies