Streetscooterverkauf beim Ford-Händler
10.04.2018

 Die Kooperation beim Bau eines großen E-Transporters weiten Ford und Streetscooter aus, um die kleineren Modelle Work und Work L über das Nutzfahrzeughändlernetz der Kölner zu vertreiben. 

Der Elektroauto-Hersteller Streetscooter erweitert sein Nutzfahrzeughändlernetz um das Händlernetz von Ford Nutzfahrzeuge. Künftig sollen die Modelle Work und Work L auch über die Transporter-Center von Ford verkauft werden. Damit können die E-Transporter bundesweit über 80 Niederlassungen bezogen werden. Die Ford-Transit-Händler als Partner zu rekrutieren ist auch deswegen sinnvoll, weil der kommende Streetscooter Work XL auf Basis des Ford-Transporters gebaut wird.

Das aus einem Start-up hervorgegangene Unternehmen Streetscooter gehört mittlerweile der Deutschen Post. Die E-Autos dienten dem Logistikdienstleister zunächst zur Bestückung der eigenen Lieferfahrzeugflotte, seit Sommer 2017 sind sie auch für externe Kunden zu haben. Gebaut werden die Autos in Dülmen und Aachen, die Produktionskapazität soll künftig bei 20.000 Fahrzeugen pro Jahr liegen.


Kommentare
Noch keine Kommentare.
IHR KOMMENTAR ZUM THEMA
Name:
E-Mail:
(optional)

Kommentar:*
KOMMENTAR SENDEN


ANZEIGE
Neueste Kommentare
Neueste Videos
Am häufigsten gelesen
Neueste Artikel
Am besten bewertet
Flottenkompetenz
Finden Sie wonach Sie suchen!
Flottenkompetenz liefert direkten Kontakt zu überregionalen und lokalen Dienstleistem rund um das Thema Auto.
Suche:
Top RSS Meldungen
Flottenmanagement Magazin - 2 / 2018
Die Topthemen:

- Glanz und Gloria

- Die Gesamtkosten im Blick

- Die Zukunft mitgestalten

Zum Seitenanfang
Wir verwenden auf unserer Website Cookies, um die Seite für Sie zu verbessern und nutzerrelevant zu gestalten. Durch den Besuch unserer Website akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien.Ich stimme zuErklärung zu Datenschutz und Cookies