SUCHE
Beta
News
Magazin
Flottenmanagement
Messe
Flotte! Der Branchnetreff
die nächste
"Flotte! Der Branchentreff" 2019

Kölner Spritspar-Meisterschaft

0 2018-04-27 732

Nachhaltige Mobilität braucht in der innerbetrieblichen Kommunikation überzeugte Botschafter. Aus diesem Grund hat das Grünflächenamt der Stadt Köln 13 jungen Beschäftigten die Teilnahme an einem Ford Spritspar-Training und Klimaschutz-Workshop für nachhaltige Mobilität ermöglicht. Anlass war der Frühjahrsauftakt und Start der zweiten Trainingswelle der Kölner Spritspar-Meisterschaft.

Klimaschutz und Fahrsicherheit standen in Theorie und Praxis einen Tag auf dem Ausbildungsplan der neuen Klimaschutz-Botschafter. Dabei konnten „grüne“ städtische Beschäftigte ihre Ideen und Fragen einbringen. „Ich erhoffe mir, dass die in diesem Workshop erarbeiteten Ideen Eingang in unseren innerbetrieblichen Vorschlagskasten finden“, sagte Werner Becker als Veranstaltungskoordinator des Grünflächenamts.

Besonders beeindruckend war für Teilnehmende die Erkenntnis, wie stark sich schon kleine Veränderungen multiplizieren und so messbare Effekte für den Klimaschutz ergeben. Der Workshop vermittelte, dass 1 Liter Diesel zu 2,64 Kilogramm CO₂ verbrennt. Daraus errechnet sich für die Flotte der 250 Fahrzeuge des Grünflächenamtes bis zu 70 Tonnen CO₂-Ersparnis pro Jahr. Grundlage für diese Rechnung war das zuvor absolvierte Spritspar-Training mit durchschnittlich acht Prozent Einsparung an Kraftstoff und CO₂.

Mit den Tipps der Eco-Driving-Trainer konnten drei der 13 Teilnehmer sogar den innerstädtischen Normverbrauch um bis zu zehn Prozent unterbieten; gefahren auf Ford Transit mit Schalt- und Automatikgetriebe und verschiedenen Leistungsstufen von 130 PS bis 170 PS.

Die zukünftigen Klimaschutz-Botschafter erhielten den Arbeitsauftrag, mögliche Herausforderungen und passende Lösungen für die Umsetzung ihrer Aufgabe zu betrachten. In der Abschlussrunde wurden die Ergebnisse gemeinsam diskutiert. Das junge Team des Grünflächenamts war sich einig, dass ein eigenes Fahrtraining der beste Weg sei, auch für erfahrene Kollegen. Nur so lassen sich Vorurteile abbauen und Ehrgeiz entwickeln, ein echter Spritspar-Meister zu werden. Die Kernbotschaft für alle Kollegen sei daher: „Spritsparen und Klimaschutz kann und muss Spaß machen!“

Alle mobilen Klimaschützer wurden fürs Spritsparen und Klimaschutz im realen Straßenverkehr fit gemacht. Das praxisnahe Training erfolgte auf drei Ford Transit, die der Kölner Hersteller zur Verfügung gestellt hatte. Acht Prozent Kraftstoff wurde durchschnittlich eingespart. Den Bestwert erzielte ein Teilnehmer mit 15 Prozent Spritersparnis; trainiert wurde auf einem 4,0 Kilometer langen innerstädtischen Rundkurs. Dieser wurde jeweils zwei Mal durchfahren, zuerst in Alltagsfahrweise und anschließend mit den Tipps professioneller Eco-Driving-Trainer. So wurde nicht nur Energie-effizienter Fahrstil, sondern auch eine sichere, stressarme und letztlich klimaschonende Fahrweise erlernt.

Aus dem Rennen als Spritspar-Meister des Grünflächenamts gingen Stefan Römer, Matthias Schüssler und Daniel Chitsulo als Gewinner in den drei Fahrzeuggruppen hervor. Sie nehmen damit am Lindenthaler Bezirksfinale der Kölner Spritsparmeisterschaft teil.

Netzwerken zwischen Oldtimern

0 2019-01-21 21

Neue Standorte

0 2019-01-21 18

Zwei neue Standorte ergänzen ab sofort das Netzwerk der Fleetcar + Service Community (F+SC). Großkundenleistungszentren in Schwerin und im Harz bieten nun die zertifizierte Beratung und Betreuung des Flottenmanagers mit einheitlichem Service an. Zudem hat im Raum Frankfurt durch eine Übernahme ein Gesellschafterwechsel stattgefunden.

Unter Strom

0 2019-01-21 28

Auf der Elektrotechnik Dortmund, in Halle 6, Stand C38, präsentiert bott Fahrzeug- und Betriebseinrichtungen, die sich gut für das Elektrohandwerk eignen. Anhand der Ausstellungsstücke will der Fahrzeugeinrichter aufzeigen wie sich mit bott die Effizienz steigern lässt.

Matula: Erst „Flotte! Der Branchentreff“, dann neuer Film

0 2019-01-21 62

In 300 Folgen war Claus Theo Gärtner als Privatermittler Matula in „Ein Fall für zwei“ zu sehen. 2017 ermittelte er dann erstmals wieder in der neuen nun 90-minütigen Reihe „Matula“ weiter. Bevor sein neuester, dritter Fall im April im Fernsehen ausgestrahlt wird, kommt er nach Düsseldorf zur vierten Auflage von „Flotte – Der Branchentreff“.

Auto richtig heizen und enteisen

0 2019-01-14 253

Beschlagene und vereiste Fenster stellen im Winter für Autofahrer eine echte Gefahr dar. Wer weder eine Garage hat, noch ein Fahrzeug mit Standheizung, muss für eine freie Sicht und eine gemütliche Wärme auf andere Tricks zurückgreifen. Einige Fahrer lassen daher ihr Auto schon mal einige Minuten im Stand laufen, bevor sie losfahren. Diese Methode ist allerdings schädlich für Motor und Umwelt. Wie es besser geht, verrät A.T.U-Experte Tobias Hillwig.

TOP RSS Meldungen
GDPR Flotte.de

Flotte Medien möchte Ihnen den bestmöglichen Service bieten. Dazu speichern wir Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies, um die Seite für Sie zu verbessern und nutzerrelevant zu gestalten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie hier.

Einverstanden