Weniger Autodiebstähle
11.05.2018

Die Statistik zeigt: Im vergangenen Jahr gab es in Deutschland deutlich weniger Autodiebstähle als in den Jahren zuvor. Für die Autodiebe bleibt es dennoch ein lohnendes Geschäft, zumal sie in der Regel auch nicht gefasst werden.

In Deutschland sind 2017 weniger Autos gestohlen worden als in den Vorjahren. Insgesamt erfasste die Polizei laut der nun vom Bundeskriminalamt veröffentlichten Statistik 33.263 Fälle, 3.125 weniger als 2016. Gegenüber 2013 ist die Zahl der Autodiebstähle sogar um 4.164 gesunken. Aufgeklärt wurden im vergangenen Jahr 8.886 Fälle, was einer Quote von 26,7 Prozent entspricht. In den Vorjahren lag sie zwischen 25,1 und 27,5 Prozent.

Bei den Tatverdächtigen handelt es sich in der Regel um Männer über 21 Jahre – sie machen rund drei Viertel der Beschuldigten aus. Heranwachsende zwischen 18 und 21 kommen auf 11 Prozent, Jugendliche auf 13 Prozent. Auch 100 Kinder unter 14 Jahren waren im vergangenen Jahr unter den Verdächtigten, darunter vier Mädchen.  (Holger Holzer/SP-X)


Kommentare (1)
Pekatronic 16.05.2018, 09:02 Uhr
Leider erfasst die Statistik nur KFZ-Diebstähle, aber keine Informationen über Fahrzeugaufbrüche. Immer mehr Diebe nutzen modernster Technlogie wie Funkwellenverlängerer oder Funkstörsender (Jammer). Fahrzeuge können so spurenfrei geöffnet werden, ausgeschlachtet oder wertvolle Werkzeuge entwendet werden. Aber auch die Alarmanlagenhersteller haben aufgerüstet. Es gibt gute Lösungen gegen Keyless Go Diebstahl und AntiJamming Technologien. Allzeit gute Fahrt und keinen Ein-oder Aufbruch! Peter Krohn
Antworten
   
IHR KOMMENTAR ZUM THEMA
Name:
E-Mail:
(optional)

Kommentar:*
KOMMENTAR SENDEN


ANZEIGE
Neueste Kommentare
Neueste Videos
Am häufigsten gelesen
Neueste Artikel
Am besten bewertet
Flottenkompetenz
Finden Sie wonach Sie suchen!
Flottenkompetenz liefert direkten Kontakt zu überregionalen und lokalen Dienstleistem rund um das Thema Auto.
Suche:
Top RSS Meldungen
Flottenmanagement Magazin - 2 / 2018
Die Topthemen:

- Glanz und Gloria

- Die Gesamtkosten im Blick

- Die Zukunft mitgestalten

Zum Seitenanfang
Wir verwenden auf unserer Website Cookies, um die Seite für Sie zu verbessern und nutzerrelevant zu gestalten. Durch den Besuch unserer Website akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien.Ich stimme zuErklärung zu Datenschutz und Cookies