DS7 Crossback mit modernster, sauberer Dieseltechnologie
30.05.2018

Der moderne und saubere Diesel wird auch in den nächsten Jahren nicht wegzudenken sein: Er ist sauber, robust und wirtschaftlich. Zudem trägt der Diesel zur Erreichung der CO2-Ziele bei. DS Automobiles zählt zu den ersten Automobilmarken, deren Motoren die neue Abgasnorm Euro 6d-TEMP erfüllen. So erfüllt der DS 7 CROSSBACK die anspruchsvolle Norm wie auch alle neu bestellbaren DS Modelle. Zudem stärkt die Premiummarke mit einzigartiger Transparenz das Verbrauchervertrauen.

Zum Hintergrund: Euro 6 ist nicht gleich Euro 6

Seit dem 1. September 2017 gelten neue Standards für die Abgasuntersuchung von Fahrzeugen. Die Emissionen werden seitdem nach dem Testverfahren WLTP (Worldwide harmonized Light vehicles Test Procedure) gemessen. Zusätzlich wird das Abgasverhalten unter realen Bedingungen geprüft (Real Driving Emissions). Der Tester kann jede Strecke fahren, Beschleunigung, Außentemperatur, Windverhältnisse und Verkehrslage sind beliebig. Zunächst für alle neuen Typzulassungen eingeführt, sind die Verfahren ab dem 1. September dieses Jahres für alle Neuwagen verpflichtend.

Fahrzeuge, die nur die Grenzwerte nach dem WLTP einhalten, entsprechen der Norm Euro 6c. Fahrzeuge, die auch die Grenzwerte des Testzyklus RDE einhalten, entsprechen der Norm Euro 6d-TEMP. Ab dem 1. September 2019 müssen alle neu zugelassenen Fahrzeuge die Abgasnorm Euro 6d-TEMP erfüllen.

Eine weitere Verschärfung gilt ab dem 1. Januar 2020: Der aktuelle Grenzwert von 168 Milligramm NOx pro Kilometer für Diesel-Fahrzeuge (Euro 6 d-TEMP) sinkt auf 120 Milligramm.

DS 7 CROSSBACK erfüllt schon jetzt Euro 6d-TEMP

Der DS 7 CROSSBACK gehört zu den besten in seinem Segment in puncto Verbrauch und Emissionen – dies bestätigten bereits renommierte Fachmedien der Branche. So zeichnet die „auto motor und sport“ in ihrer Ausgabe 11/2018 den DS 7 CROSSBACK als „den saubersten bisher bei auto motor und sport gemessenen Diesel“ aus. Die Fachzeitschrift „Auto Bild“ lobt den neuen „Edel-SUV“ ebenso, da er „bereits die Euro 6d-Temp-Norm erfüllt“ und damit laut der Fachzeitschrift „zukunftssicher“ ist.   

Alle drei derzeit verfügbaren Motorisierungen des DS 7 CROSSBACK erfüllen die Anforderungen der Abgasnorm Euro 6d-TEMP – weit, bevor diese im Herbst kommenden Jahres für Neuwagen verpflichtend wird. Zur Auswahl stehen derzeit ein PureTech-Benzinmotor sowie zwei BlueHDi-Dieselmotoren. Mit Testergebnissen unter Realbedingungen* von 30 mg/km unterschreitet der DS 7 CROSSBACK BlueHDi 180 Automatik die NOx-Grenzwerte für 2020 um ein Vielfaches.

Weiterhin führt der DS 7 CROSSBACK das Achtgang-Automatikgetriebe (EAT8) der neuesten Generation ein. Vor allem dank einer neuen Schaltgeometrie wird der Verbrauch gesenkt und der Fahrspaß gesteigert. Verglichen mit dem zuvor eingesetzten Sechsgang-Automatikgetriebe beeindruckt das neue Getriebe mit einem vier Prozent niedrigeren Verbrauch. Im ECO-Modus (mit “Free Wheeling“) beträgt die Ersparnis sogar sieben Prozent.

Konzernmutter Groupe PSA führend in Sachen Transparenz

Die Groupe PSA, Konzernmutter der französischen Premiummarke DS, lässt seit März 2017 als erster und bisher einziger Automobilhersteller Verbrauchsdaten ihrer Modelle unter realen Bedingungen neutral ermitteln und veröffentlichen. Das Protokoll zur Ermittlung des CO2-Ausstoßes für die Messung von Schadstoffemissionen wurde stetig weiterentwickelt, sodass der Konzern ein Jahr später die ersten Ergebnisse für fünf Modelle bekanntgeben konnte, die der Abgasnorm Euro 6d-TEMP entsprechen. *Geschätzte durchschnittliche Emissionen auf Grundlage der Ergebnisse des Testprotokolls, für ein Fahrzeug mit einer Laufleistung zwischen 1.000 und 20.000 km zum Zeitpunkt des Tests. Diese Schätzwerte dienen lediglich als Orientierungshilfe und zu Informationszwecken und beruhen auf den Annahmen und Bedingungen des Testprotokolls. Diese Schätzwerte sind unabhängig von den zur Erfüllung der Richtlinie 2007/46/EG angegebenen NOx- und PN-Emissionen (welche die einzigen offiziellen Werte darstellen) und haben daher keine allgemeine Gültigkeit. NOx-Emissionen erhöhen sich mit der Laufleistung und schwanken je nach Nutzungsbedingungen des Fahrzeugs. Das Testprotokoll kann auf der Website von Groupe PSA, www.groupe-psa.com, eingesehen werden.


Kommentare
Noch keine Kommentare.
IHR KOMMENTAR ZUM THEMA
Name:
E-Mail:
(optional)

Kommentar:*
KOMMENTAR SENDEN


ANZEIGE
Neueste Kommentare
Neueste Videos
Am häufigsten gelesen
Neueste Artikel
Am besten bewertet
Flottenkompetenz
Finden Sie wonach Sie suchen!
Flottenkompetenz liefert direkten Kontakt zu überregionalen und lokalen Dienstleistem rund um das Thema Auto.
Suche:
Top RSS Meldungen
Flottenmanagement Magazin - 3 / 2018
Die Topthemen:

- Dezent nobel

- Mobil bleiben

- Fokus auf Focus

Zum Seitenanfang
Wir verwenden auf unserer Website Cookies, um die Seite für Sie zu verbessern und nutzerrelevant zu gestalten. Durch den Besuch unserer Website akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien.Ich stimme zuErklärung zu Datenschutz und Cookies
GDPR Flotte.de

Flotte Medien möchte Ihnen den bestmöglichen Service bieten. Dazu speichern wir Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies, um die Seite für Sie zu verbessern und nutzerrelevant zu gestalten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie hier.

Einverstanden