SUCHE
Beta
News
Magazin
Flottenmanagement
Messe
Flotte! Der Branchnetreff
die nächste
"Flotte! Der Branchentreff" 2020

Elektro Porsche

0 2018-06-12 917

Der Name des ersten rein elektrischen Porsche soll Programm sein: Taycan wird der 600 PS-Sportler heißen.

Sportwagenhersteller Porsche nennt sein erstes elektrisches Modell „Taycan“. Die von zwei E-Motoren mit zusammen 440 kW/600 PS angetriebene, viersitzige Allrad-Sportlimousine geht 2019 in Serie. Sinngemäß bedeutet der aus dem orientalischen Sprachraum stammende Name „lebhaftes, junges Pferd“.

Damit nimmt er zum einen Bezug auf das Porsche-Wappen, das seit 1952 ein springendes Pferd ziert. Zum anderen rekurriert die Bezeichnung nach Angaben des Herstellers auf Ausdauer, Leistungswille und Freiheit. Der Taycan beschleunigt in weniger als 3,5 Sekunden auf Tempo 100, mehrere Beschleunigungsvorgänge hintereinander sind ohne Leistungsverlust möglich, verspricht Porsche. Die maximale Reichweite beträgt über 500 Kilometer (nach NEFZ). Der viertürige Sportwagen unterhalb des Panamera verfügt über eine 800-Volt-Architektur, am Schnellladenetz lässt sich in rund vier Minuten Energie für 100 Kilometer Reichweite nachladen.

Das Porsche-Stammwerk in Zuffenhausen wird für den Taycan derzeit umgebaut und erweitert, unter anderem werden eine neue Lackiererei und eine Montage errichtet. 1.200 neue Arbeitsplätze entstehen laut Porsche durch das neue Modell allein in Zuffenhausen. Porsche plant bis 2022 mehr als sechs Milliarden Euro in Elektromobilität zu investieren, neben Varianten und Derivaten des Tacan auch in die Elektrifizierung der bestehenden Produktpalette.

Auf Kangoo-Basis

0 2019-05-16 69

Nissan wird den Kleintransporter Nissan NV200 künftig nur noch mit elektrischem Antrieb anbieten. Ein Ersatz für die Dieselvariante steht aber bereit: So verwenden die Japaner die aktuelle Kangoo-Plattform ihres Konzernpartners Renault und stellen im Herbst den NV250 auf dieser Basis vor. Preise sind derweil noch nicht kommuniziert worden.

Facelift für Movano

0 2019-05-16 71

Der Opel Movano wird aufgefrischt. Neben neuen Assistenzsystemen, einer verbesserten Vernetzung gibt es für den Transporter auch einige optische Verfeinerungen. Anders als der kleine Combo oder der Vivaro, die bereits auf Plattformen der neuen Konzernmutter PSA stehen, bleibt der große Transporter noch Bestandteil des bisherigen Kooperationsvertrags mit Renault. Preise für das Movano-Facelift nennt Opel noch nicht.

Volkswagen Touran 2.0 TDI - Flotte Fakten

0 2019-05-09 366

Besprechung Volkswagen Touran.

Speziallösungen

0 2019-05-10 156

Citroen bietet auf die Berufsgruppen der Handwerker und der Paketdienstfahrer zugeschnittene Berlingo-Ausbauvarianten an.

Viel Platz!

0 2019-05-10 157

Wenngleich Vans dem SUV-Boom zum Opfer gefallen sind, erfreuen sich Kleinbusse ungebrochener Beliebtheit. Auch Toyota hat so einen im Programm.

TOP RSS Meldungen
GDPR Flotte.de

Flotte Medien möchte Ihnen den bestmöglichen Service bieten. Dazu speichern wir Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies, um die Seite für Sie zu verbessern und nutzerrelevant zu gestalten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie hier.

Einverstanden