SUCHE
Beta
News
Magazin
Flottenmanagement
Messe
Flotte! Der Branchnetreff
die nächste
"Flotte! Der Branchentreff" 2019

DriversCheck mit interessanten Systemergänzungen

0 2017-05-10 550

Kaum drei Jahre sind vergangen, seit Claus Wollnik und Richard Gandlau die Vision einer weitreichenden Arbeitserleichterung für die Fuhrparkbranche hatten. Als Branchenkenner konnten sie ihren Erfahrungen folgen und reagierten auf revolutionäre Weise auf Bedürfnislagen: Smarte, verlässliche und unbürokratische Softwarelösungen für den Fuhrparkbereich. Als ambitionierte Konzeptidee gestartet, entwickelte sich die App-basierte Führerscheinkontrolle DriversCheck innerhalb von 2 Jahren zur bevorzugten Lösung zahlreicher namhafter Unternehmen. Seither profi-tieren die unterschiedlichsten Branchen vom diesem innovativen Produkt – unter anderem Software-Riesen wie Microsoft sowie Pharmaunternehmen, Banken und Fluggesellschaften. Heute ist die Wollnik & Gandlau Systems GmbH mit seinen individuellen Softwarelösungen mehr denn je auf Erfolgskurs. 

Das Aushängeschild, die elektronische Führerscheinkontrolle DriversCheck, verhilft Dienstwagen- und Poolfahrzeugnutzern – unabhängig von Ort und Zeit – zur einfachen, fälschungssicheren und selbstständigen Durchführung der Führerschein-kontrolle mit dem Smartphone. Die bis dato sehr zeit- und ressourcenaufwändige Erfassung von Daten gehört damit der Vergangenheit an. Die Fuhrparkleitung greift bequem via Web-Applikation auf die revisionssichere Kontrollhistorie und viele weitere bedarfsgerechte Auswertungen zu.

Claus Wollnik betont: „Ein einfaches, schnelles Handling, ein aufgeräumtes Frontend und eine intuitive Benutzerführung sind die Dinge, auf die wir besonders Wert legen und die unsere Kunden überzeugen.“

Auch den hohen Anforderungen vieler Unternehmen bezüglich der Rechtskonformität und des Datenschutzes konnte Wollnik & Gandlau Systems adäquat begegnen.

Unser App-basiertes Verfahren zur Durchführung der Führerscheinkontrolle ist juristisch konform und berücksichtigt den Aspekt des Datenschutzes im höchsten Maße. Zahlreiche und unabhängige Gutachten – sowohl durch unsere Kunden als auch durch uns in Auftrag gegeben – bestätigen das. Die Datenspeicherung erfolgt auf ISO/IEC 27001 zertifizierten Servern in Deutschland und wird damit höchsten Sicherheitsstandards gerecht. Letztlich kann ein Unternehmen individuell entscheiden, mit welchem Datenumfang Fahrzeugnutzer im System geführt werden – die Personalnummer und eine anonymisierte E-Mail-Adresse genügen. Mit dieser Möglichkeit reagieren wir auf erhöhte Datenschutzanforderungen von Konzernbetriebsräten und freuen uns, dass wir unseren Kunden auf diese Weise einen noch sensibleren Umgang mit den personenbezogenen Daten anbieten können“ – so Richard Gandlau.

Doch damit nicht genug! Eine ganzheitliche Betrachtung des Themas Halterhaftung rückt ebenso benachbarte Anforderungen in den Fokus. Aus diesem Grund sind die optionalen Zusatzmodule „UVV-Fahrzeugkontrolle“ und „Fahrerunterweisung“ als nahtlose DriversCheck-Integration ebenfalls Bestandteil des Produktportfolios von Wollnik & Gandlau Systems. Durch die Kombination der einzelnen Module lässt sich für den Kunden ein individuelles und komfortables Gesamtpaket schnüren. Neben vollautomatischen Benachrichtigungsprozessen bieten auch die Verwaltungs-oberflächen der Zusatzmodule die von der Führerscheinkontrolle gewohnte Benutzerfreundlichkeit und unterstützen die Fuhrparkleitung jetzt rundum mit einer effizienten und zeitgemäßen Lösung.

Innovationspartnerschaft

0 2018-12-10 15

INRIX, Anbieter für vernetzte Mobilität und Mobilitätsanalysen, und HERE Technologies, Entwickler von digitalen Karten und ortsbezogenen Diensten, arbeiten künftig als Partner zusammen, um branchenführende Dienste und Produkte anzubieten. Um die Abdeckung und Qualität vernetzter Dienste im Automobil-Sektor zu verbessern, wird INRIX künftig Kartendaten von HERE in mehr als 50 Ländern einsetzen.

EUROPA SERVICE übernimmt Mehrheit an STAR CAR

0 2018-12-07 54

Die EUROPA SERVICE Holding AG übernimmt die Mehrheit an der STAR CAR GmbH. Die geschäftsführenden Gesellschafter der STARCAR, Maik Grabow und Tobias Höpfner, erhalten im Gegenzug Aktienpakete an der EUROPA SERVICE Holding AG und bleiben weiterhin in der Geschäftsführung. Damit widersetzen sich die beiden letzten, großen mittelständischen deutschen Autovermieter dem Trend der Marktkonzentration.

Ladungssicherung bei Leadec

0 2018-11-27 80

Ende Oktober wurden drei Volkswagen T6 Kastenwagen vom Einrichtungsspezialisten bott an Leadec übergeben, dem führenden Anbieter technischer Dienstleistungen in der Automotive- und Fertigungsindustrie. Die drei Fahrzeuge wurden für einen Großauftrag im Bereich Tür-/Torservice sowie Kältetechnik neu angeschafft und hinsichtlich Ladungssicherung sowie den Anforderungen an einen mobilen Arbeitsplatz optimiert.

Führerscheinkontrolle leicht gemacht

0 2018-12-07 43

Mobilitätsbudget

0 2018-11-30 69

Viele Arbeitgeber stehen vor der Überarbeitung ihrer Dienstwagenordnung um Umweltziele einzuhalten. Mit einem von Dataforce gemeldeten Anteil von 4,4 Prozent bei den Neuzulassungen im Relevanten Flottenmarkt sind Stromer aber lange noch nicht erste Wahl. Die Crux: Die vergleichsweise günstigen E-Autos der unteren Mittelklasse schöpfen das Budget für (Diesel)-Dienstwagen in der Oberklasse nicht aus. Die aber stellen bei einem Anteil von rund 70 Prozent das Gros der Diesel-Flotte. Downsizing kommt aber für die Mehrheit der Dienstwagenberechtigten in diesem Segment bisher nicht in Frage. Es sei denn, es gibt ein Mobilitätsbudget dazu.

TOP RSS Meldungen
GDPR Flotte.de

Flotte Medien möchte Ihnen den bestmöglichen Service bieten. Dazu speichern wir Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies, um die Seite für Sie zu verbessern und nutzerrelevant zu gestalten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie hier.

Einverstanden