SUCHE
Beta
News
Magazin
Flottenmanagement
Messe
Flotte! Der Branchnetreff
die nächste
"Flotte! Der Branchentreff" 2020

Routenführung einmal anders

0 2018-09-25 1464

Um ihren Wettbewerbsvorsprung weiter auszubauen, hat die Düsseldorfer fleet innovation das Erscheinungsbild ihrer online UVV-Fahrerunterweisung fleet class komplett erneuert. Die Eigenentwicklung kann sich sehen lassen: Entstanden ist ein völlig neues Programm. In 3-D-Optik. Mit einer didaktischen Herangehensweise, die einfach motiviert. Zudem ist die neue fleet class international einsetzbar – die Moderation erfolgt in Deutsch und Englisch. 

Die neue fleet class ist eine Neuentwicklung der Düsseldorfer Spezialisten für Halterhaftung und entspricht den Anforderungen an ein modernes Lehrprogramm. Der fachliche Input erfolgte gemäß Vorgaben der BG durch einen Fachberater Fahrzeugtechnik.

Entstanden ist die neue UVV-Fahrerunterweisung aus dem Kundenfeedback. „Mit diesem Feedback konnten wir das Thema völlig neu angehen“, sagt René Roeder, Geschäftsführer bei der fleet innovation GmbH in Düsseldorf. „Die Erkenntnisse der letzten zwei Jahre haben uns gezeigt, dass die Kunden ein einfaches Handling wünschen, grafische Elemente und ein motivierendes Lernerlebnis. Entstanden ist ein völlig neues Produkt: vereinfacht, verbessert und in neuer Qualität. Nur ein Kurs, statt bisher zwei.“

Eine Novität ist auch die nutzerorientierte, intuitive Bedienoberfläche. Die Routenführung erfolgt unterhaltsam per Sprachanweisung.

Eine Stimme führt flankierend durch das Lehrprogramm und navigiert sicher zum Lern-Ziel.

Didaktisch und technisch hat fleet innovation alles auf den neuesten Stand gebracht. Die neue fleet class braucht keine „Flash-Animation“ und funktioniert orts- und plattformunabhängig auf dem Smartphone oder Tablet.

Mit der neuen fleet class wollen die Düsseldorfer ihren Wettbewerbsvorsprung weiter ausbauen. Roeder ist zuversichtlich, dass sich das Investment in den Reload ihrer fleet class sehr schnell amortisieren wird“. Zumal sich die ganzheitliche, digitale Strategie für den Flottenbetreiber auszahle: „Der Markt für Halterhaftung ist in zahllose Teillösungen fragmentiert. Wir bieten mit unserem ganzheitlichen Portfolio Investitionssicherheit. Unsere ganzheitlichen, digitalen Lösungen sind nachhaltig konzipiert“, so Roeder.

Für die modernisierte Neuauflage der fleet class haben sich die Düsseldorfer Zeit gelassen. Ein Jahr lang hat die Entwicklung gedauert – entstanden ist Lehrmaterial, das sich wirklich sehen lassen kann: Fahrzeuge in drei-D-Optik motivieren einfach zum Einstieg in die Materie. Für Fahrer heißt das: einfach nur „Platz nehmen“ und los geht es. 

A.T.U-Filialen für Wartung von Hybrid- und Elektrofahrzeugen gerüstet

0 2019-08-20 13

Der Trend geht klar in Richtung Hybrid- und Elektroautos. Vor dem Hintergrund steigender Zulassungszahlen fragen sich viele Autofahrer, welche Werkstatt den Service für diese speziellen Fahrzeuge übernehmen kann. Muss es die Vertragswerkstatt sein? Die Antwort lautet: Nein! Denn A.T.U bietet Reparaturen und Wartungen sowohl für reine E-Mobile als auch für Hybridfahrzeuge an. Schon heute können Arbeiten an diesen PKW bereits an allen Standorten durchgeführt werden. Die Herstellergarantie bleibt dabei erhalten.

Novelle der Straßenverkehrsordnung

0 2019-08-19 45

Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer plant eine Novelle der Straßenverkehrs-Ordnung (StVO) mit einer Reihe neuer Regelungen, die noch 2019 in Kraft treten könnten. Die Gesetzesänderungen sollen unter anderem Carsharing stärken, Radfahrern mehr Sicherheit bieten und die Daumenschrauben für Rettungsgassen-Verhinderer kräftig anziehen.

EnBW Ladeinfrastruktur jetzt eichrechtskonform

0 2019-08-16 81

Die Physikalisch-Technische Bundesanstalt (PTB) in Braunschweig hat dem Energieunternehmen eine Baumusterprüfbescheinigung für die AC-Ladestationen der Modelle LS 3.2-ER und LS 4.0 ausgestellt. Damit ist sichergestellt, dass die Ladelösungen des Energieunternehmens den Anforderungen des deutschen Eichrechts sowie des Verbraucherschutzes entsprechen. Die beiden eichrechtskonformen Ladestationen EnBW LS 3.2-ER und deren Weiterentwicklung EnBW LS 4.0 sind in weiten Teilen Baden-Württembergs sowie im Bundesgebiet bereits in Betrieb. Zukünftig können Nutzer alle Verbrauchswerte ihrer Ladevorgänge mit ihrer Rechnung abgleichen.

Dienstliches Nutzungsverbot für E-Scooter empfohlen

0 2019-08-16 119

Knapp zwei Monate nachdem die Verordnung und damit die Zulassung der Teilnahme von Elektrokleinstfahrzeugen (eKF) am Straßenverkehr in Kraft getreten ist, häufen sich Unfälle bei frei nutzbaren E-Scootern und es wird immer deutlicher, dass weitere Regelungen notwendig sind. „Es sind Spiel-, Spaß und Sportfahrzeuge, die wir für die betriebliche Nutzung aus Sicherheitsgründen nicht empfehlen können“, sagt Axel Schäfer, Geschäftsführer des Bundesverbandes Fuhrparkmanagement (BVF). 

TOP RSS Meldungen
GDPR Flotte.de

Flotte Medien möchte Ihnen den bestmöglichen Service bieten. Dazu speichern wir Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies, um die Seite für Sie zu verbessern und nutzerrelevant zu gestalten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie hier.

Einverstanden