SUCHE
Beta
News
Magazin
Flottenmanagement
Messe
Flotte! Der Branchnetreff
die nächste
"Flotte! Der Branchentreff" 2020

Realistische Zahlen zum Kfz-Steuer-Anstieg

0 2018-12-17 1090

Auf eine Anfrage hin veröffentlichte die Bundesregierung Zahlen zur Erhöhung der Steuerlast durch den WLTP-Messzyklus. 

Durch die realistischere Verbrauchsmessung bei Pkw ist die Kfz-Steuer im Schnitt um 21,7 Prozent gestiegen. Lag der durchschnittlich zu zahlende Betrag im August 2018 bei 161 Euro, stieg er nach der Einführung des WLTP-Testverfahrens zum September auf 196 Euro, wie die Bundesregierung auf eine Anfrage des Parlaments mitteilt.

Der WLTP-Test zur Emissionsermittlung gilt als realitätsnäher als der zuvor angewandte NEFZ-Test. Entsprechend steigen bei den meisten Fahrzeugen die auf dem Prüfstand gemessenen CO2-Emissionen und somit der Normverbrauch an Benzin beziehungsweise Diesel. Der CO2-Ausstoß ist die Hauptbemessungskomponente bei der Kfz-Steuer. Die Umstellung des Messverfahrens und die Neuberechnung der Steuer betrifft nur Fahrzeuge, die ab dem 1. September neu zugelassen wurden. Für ältere Autos ändert sich nichts.

Besonders stark war der Kostensprung zum September bei den Benzinern, wo die durchschnittliche Steuerbelastung von 104 Euro auf 137 Euro zugelegt hat – eine Steigerung um 31,7 Prozent. Bei den Dieseln erhöhte sich der Betrag um 20,1 Prozent beziehungsweise von 293 auf 352 Euro. Die von der Regierung gelieferten Zahlen sind nur Annäherungswerte, da sie davon ausgehen, dass die Zusammenstellung der neu zugelassenen Pkw-Flotte in beiden betrachteten Monaten ungefähr gleich war. Ähnliche Werte ergeben sich jedoch auch, wenn man die Steuerbelastung einzelner Modelle betrachtet. So ist die Kfz-Steuer beim Kleinstwagen Up GTI mit Ottomotor um 32 Prozent auf mindestens 66 Euro gestiegen, beim Luxus-Geländewagen VW Touareg betrug das Plus knapp 25 Prozent auf 537 Euro.

Umfrage zur Elektromobilität

0 2019-06-17 44

In Zusammenarbeit mit dem Bundesverband für eMobilität e.V. (BEM) hat UScale eine Befragung von E-FahrerInnen und solchen, die es werden wollen, entwickelt. Dabei stehen die Erfahrungen bei der Suche nach der passenden Elektromobilitätslösung im Vordergrund der Umfrage.

Toyota Proace Flotte für BSH Hausgeräte

0 2019-06-17 43

Der Kundendienst der BSH Hausgeräte GmbH setzt seit 2018 auf Toyota. Das Unternehmen mit Sitz in München hat seinen Fuhrpark um 132 Proace (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 4,8-5,9 l/100 km, CO2-Emissionen kombiniert: 127-155 g/km) verstärkt. Damit erhöht sich die Toyota BSH-Flotte auf 303 Transporter. Die Service-Fahrzeuge wurden im bayrischen Wolnzach am Hauptsitz der für die Auslieferung der Flotte zuständigen ARS Altmann AG Automobillogistik vorbereitet und von dort aus den Nutzern direkt zugestellt.

A.T.U mit Hol- und Bringservice für Geschäftskunden

0 2019-06-03 281

Viele Autofahrer kennen das Problem: Das Auto muss in die Werkstatt, aber eigentlich hat man keine Zeit, es hinzubringen und wieder abzuholen. Genau dafür bietet A.T.U jetzt in zunächst 60 Filialen eine einfache und bequeme Lösung an. Gemeinsam mit dem Online-Marktplatz Onlogist führt A.T.U an diesen Standorten einen Hol- und Bringservice für Geschäftskunden ein. Mit der neuen Dienstleistung können Kunden ihren PKW am Wunschort abholen lassen und so wertvolle Zeit sparen. Nach dem Werkstattaufenthalt wird das Fahrzeug wieder zurückgebracht.

Weltpremiere bei Arealcontrol

0 2019-06-03 299

Die auf Soft- und Hardwarelösungen für die Transport- und Logistikbranche spezialisierte Arealcontrol GmbH zeigt auf der Messe transport logistic (4. bis 7. Juni) in München mit „ArealPilot 360° PowerTMS“ und „PlanBoard“ die erste vollständige System-Lösung für Transport- bzw. Logistikunternehmen mit Microsot PowerApps. Mit Microsoft PowerApps können Apps binnen Stunden angepasst und dem User innerhalb weniger Minuten bereitgestellt werden. Die mit der App generierten Daten, Bilder, Unterschriften und GPS-Positionen fließen direkt in die Microsoft Azure Cloud und stehen unmittelbar zur Verfügung. DSGVO-konform können User „on & off“ geschaltet werden. Per Stift/Touch kann auf Microsoft Surface Studio intuitiv gearbeitet werden, als hätte man Papier vor sich. Die Software ist auf Windows 10, iOS und Android lauffähig und bietet Schnittstellen zu führenden Logistik-Netzwerken und Plattformen sowie DATEV. Arealcontrol stellt aus in Halle A3 am Stand 611.

Überarbeitete eVan Ready App

0 2019-05-28 407

Die überarbeitete eVan Ready App von Mercedes-Benz Vans unterstützt Kunden bei der Frage, ob Elektromobilität schon für sie geeignet ist. 

TOP RSS Meldungen
GDPR Flotte.de

Flotte Medien möchte Ihnen den bestmöglichen Service bieten. Dazu speichern wir Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies, um die Seite für Sie zu verbessern und nutzerrelevant zu gestalten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie hier.

Einverstanden