SUCHE
Beta
News
Magazin
Flottenmanagement
Messe
Flotte! Der Branchnetreff
die nächste
"Flotte! Der Branchentreff" 2020

Transporter für Gebäudetechnik

0 2019-07-15 610

Eine neue Flotte von rund 480 Mercedes-Benz Vans ist künftig für die Firma ROM Technik (Rudolf Otto Meyer Technik GmbH & Co. KG) im bundesweiten Einsatz. Die Übergabe der ersten Fahrzeuge erfolgte im Mercedes-Benz Nutzfahrzeugzentrum Bremen durch Thomas Schwellenthin, verantwortlich für den Transporterverkauf in Bremen, an Kurt Zech, Stifter der Gustav Zech Stiftung sowie geschäftsführender Gesellschafter der Zech Group GmbH und Burkhard Schmidt, Geschäftsführer der ROM Technik. Nach rund 200 Mercedes-Benz C-Klasse Pkw im Frühjahr, ist dies bereits die zweite große Auslieferung in diesem Jahr an das Bremer Gebäudetechnikunternehmen. 

 

Die Transporter-Flotte setzt sich aus verschiedenen Baureihen zusammen und besteht überwiegend aus deren Kastenwagenvarianten. Der mittelgroße Mercedes-Benz Vito macht mit mehr als 330 Fahrzeugen den größten Anteil aus. Neben einigen Vito Tourer in der Langversion sind es lange oder extralange Kastenwagen. Daneben wurden mehr als 120 Fahrzeuge des Stadtlieferwagens Citan sowie ein Dutzend Sprinter Kastenwagen mit Frontantrieb übergeben. In rund 400 Fahrzeuge wurden Regalsysteme eingebaut. Die ROM Technik übernimmt die Transporter mit einheitlich weißer Lackierung. 

Burkhard Schmidt zur Auslieferung der Fahrzeuge: „Transporter sind unsere mobilen Einsatzzentralen und erfordern deshalb Effizienz, Ergonomie und eine hohe Zuverlässigkeit im täglichen Betrieb. Die Marke Mercedes-Benz steht mit ihren Produkten und Service für höchste Qualität und passt daher gut zu unserem eigenen Anspruch.“ 

„Es freut uns sehr, dass die ROM Technik auch im Transporterbereich auf unsere Fahrzeuge setzt“, erläutert Thomas Schwellenthin. „Unser vielfältiges Produktportfolio bietet für unterschiedliche Einsatzzwecke den richtigen Fahrzeugtyp vom kleinen Stadtlieferwagen Citan, bis zum großen Sprinter. Das Streben unserer Kunden, jeden Tag einen perfekten Job abzuliefern, ist dabei auch unsere Motivation.“ 

Die ROM Technik ist ein Unternehmen der in Bremen ansässigen Gustav Zech Stiftung. Das Unternehmen beschäftigt rund 2300 hochqualifizierte Mitarbeiter, die über eine exzellente Ausbildung und langjährige Erfahrung in der Planung, Realisierung und dem Betrieb von Gebäudetechnik verfügen. Mit ihrem umfassenden Know-how können sie Kunden über alle Gewerke der Technischen Gebäudeausrüstung bei ihren Projekten begleiten, ob in Teilaufträgen oder der gesamten TGA-Ausrüstung. Mit ihrem Leistungsspektrum und ihrer Leistungskraft sind sie nicht nur Planer und Errichter sondern auch Betreiber.

A.T.U-Filialen für Wartung von Hybrid- und Elektrofahrzeugen gerüstet

0 2019-08-20 66

Der Trend geht klar in Richtung Hybrid- und Elektroautos. Vor dem Hintergrund steigender Zulassungszahlen fragen sich viele Autofahrer, welche Werkstatt den Service für diese speziellen Fahrzeuge übernehmen kann. Muss es die Vertragswerkstatt sein? Die Antwort lautet: Nein! Denn A.T.U bietet Reparaturen und Wartungen sowohl für reine E-Mobile als auch für Hybridfahrzeuge an. Schon heute können Arbeiten an diesen PKW bereits an allen Standorten durchgeführt werden. Die Herstellergarantie bleibt dabei erhalten.

Novelle der Straßenverkehrsordnung

0 2019-08-19 158

Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer plant eine Novelle der Straßenverkehrs-Ordnung (StVO) mit einer Reihe neuer Regelungen, die noch 2019 in Kraft treten könnten. Die Gesetzesänderungen sollen unter anderem Carsharing stärken, Radfahrern mehr Sicherheit bieten und die Daumenschrauben für Rettungsgassen-Verhinderer kräftig anziehen.

EnBW Ladeinfrastruktur jetzt eichrechtskonform

0 2019-08-16 190

Die Physikalisch-Technische Bundesanstalt (PTB) in Braunschweig hat dem Energieunternehmen eine Baumusterprüfbescheinigung für die AC-Ladestationen der Modelle LS 3.2-ER und LS 4.0 ausgestellt. Damit ist sichergestellt, dass die Ladelösungen des Energieunternehmens den Anforderungen des deutschen Eichrechts sowie des Verbraucherschutzes entsprechen. Die beiden eichrechtskonformen Ladestationen EnBW LS 3.2-ER und deren Weiterentwicklung EnBW LS 4.0 sind in weiten Teilen Baden-Württembergs sowie im Bundesgebiet bereits in Betrieb. Zukünftig können Nutzer alle Verbrauchswerte ihrer Ladevorgänge mit ihrer Rechnung abgleichen.

Dienstliches Nutzungsverbot für E-Scooter empfohlen

0 2019-08-16 241

Knapp zwei Monate nachdem die Verordnung und damit die Zulassung der Teilnahme von Elektrokleinstfahrzeugen (eKF) am Straßenverkehr in Kraft getreten ist, häufen sich Unfälle bei frei nutzbaren E-Scootern und es wird immer deutlicher, dass weitere Regelungen notwendig sind. „Es sind Spiel-, Spaß und Sportfahrzeuge, die wir für die betriebliche Nutzung aus Sicherheitsgründen nicht empfehlen können“, sagt Axel Schäfer, Geschäftsführer des Bundesverbandes Fuhrparkmanagement (BVF). 

TOP RSS Meldungen
GDPR Flotte.de

Flotte Medien möchte Ihnen den bestmöglichen Service bieten. Dazu speichern wir Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies, um die Seite für Sie zu verbessern und nutzerrelevant zu gestalten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie hier.

Einverstanden