SUCHE
Beta
News
Magazin
Flottenmanagement
Messe
Flotte! Der Branchnetreff
die nächste
"Flotte! Der Branchentreff" 2020

Volvo Versicherung: digitale Prozesse

0 2019-10-08 748

Die Volvo Autoversicherung treibt die Digitalisierung voran – zum Vorteil für Kunden und Volvo Servicepartner. Künftig können fast alle Schadenfälle komplett digital bei der Versicherung eingereicht werden. Das reduziert Warte- und Reparaturzeiten für den Kunden und verringert den Arbeitsaufwand für die Werkstatt.

Bislang werden die meisten Schadenfälle der Volvo Autoversicherung auf Basis eines elektronischen Kostenvoranschlags abgewickelt; komplexe Schäden werden häufig zunächst vor Ort im Autohaus von einem Gutachter besichtigt. Das geht ab sofort einfacher und schneller. Bei kleineren Schäden reicht es künftig aus, die Schadenmeldung mit Bild und Rechnung an die Versicherung zu senden; eine vorherige Reparaturfreigabe wie bisher ist nicht mehr nötig. Größere Fahrzeugschäden werden einfach per E-Mail mit Bildern gemeldet. An Werktagen kommt innerhalb von drei Stunden entweder telefonisch oder per E-Mail eine Rückmeldung durch die Autoversicherung – und in den meisten Fällen die sofortige Reparaturfreigabe.

 

„Volvo gehört damit in Deutschland zu den ersten Automobilunternehmen, die die Schadenabwicklung mit seinem Partner, der Allianz Versicherung, nahezu vollständig digitalisieren und damit beschleunigen“, so Thomas Mengelkoch, Geschäftsführer des Joint Ventures VCIS Germany GmbH.

 

Selbst wenn bei komplexeren Schäden immer noch eine Besichtigung durch einen Gutachter erforderlich sein sollte, kann diese bei entsprechenden technischen Voraussetzungen in der Werkstatt – WLAN und mobiles Gerät wie Smartphone oder Tablet – über eine App per Live Stream erfolgen. Über diese Verbindung besichtigt der Sachverständige der Versicherung den Schaden gemeinsam mit einem Mitarbeiter des Autohauses. Das dauert in der Regel nur zehn Minuten. Im Anschluss stellt die Versicherung dem Autohaus wie gewohnt die Kalkulation per E-Mail zu.

 

Von den digitalisierten und damit vereinfachten Prozessen in der Schadenbearbeitung profitieren alle Beteiligten: Während die Kunden nach verkürzter Warte- und Reparaturzeit ihr Auto schneller wiederbekommen, freuen sich die Volvo Servicepartner über den verringerten bürokratischen und zeitlichen Aufwand.

Einstieg in die Elektromobilität mit Auto-Abo

0 2019-12-01 159

Der Einstieg in die Elektromobilität wird durchs Auto-Abo deutlich erleichtert. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Trendstudie der puls Marktforschung GmbH unter Endkunden und Händlern, welche von der Auto-Abo-Plattform ViveLaCar vorgestellt wurde. Demnach bietet das Auto-Abo für jeden zweiten Befragten die perfekte Möglichkeit, auf alternative Antriebsformen risikolos umzusteigen. ViveLaCar wird sein Angebot an Elektrofahrzeugen weiter ausbauen.

Kostentransparenz hilft beim Sparen

0 2019-11-28 228

Der Fuhrpark ist in der Regel ein großer Kostenpunkt für Unternehmen. Dieser Posten lässt sich beeinflussen. Dafür ist zunächst Transparenz notwendig. Doch Total Cost of Ownership (TCO) hat sich noch nicht durchgesetzt, obwohl auf dieser Basis konkrete Einsparungen zu erzielen sind. Dataforce nennt die wichtigsten Stellschrauben.

BCA ist fit für die Zukunft

0 2019-11-28 231

Neben einigen personellen Umstrukturierungen hat die BCA Deutschland GmbH ihr Auktionsangebot weiterentwickelt und zwei weitere Segmente etabliert. 

Transporter-Vermietung von Volkswagen Nutzfahrzeuge

0 2019-11-22 403

Volkswagen Nutzfahrzeuge bietet mit ProShare ein neues, flexibles Transporter-Sharing an. Gewerbe- und Privatkunden in Dresden und Erfurt erhalten ab sofort per App schlüssellosen Zugriff auf den passenden Transporter. Fahrzeuge der Modelle Caddy, Transporter und Crafter stehen so schnell und bequem zur Verfügung - ohne Bindung an starre Öffnungszeiten, umständliche Papierverträge oder intransparente Preismodelle.

Überlegungen zu gemeinsamer Vertriebsregion

0 2019-11-22 350

Die drei Ländergesellschaften Renault Deutschland AG, Renault Österreich GmbH und Renault Suisse SA untersuchen derzeit Möglichkeiten, um durch die Zusammenlegung noch zu bestimmender Bereiche und Aktivitäten ihre Kräfte in einer gemeinsamen Vertriebsregion zu bündeln.

TOP RSS Meldungen
GDPR Flotte.de

Flotte Medien möchte Ihnen den bestmöglichen Service bieten. Dazu speichern wir Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies, um die Seite für Sie zu verbessern und nutzerrelevant zu gestalten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie hier.

Einverstanden