Frisch gemacht
21.08.2017

Pünktlich zur IAA in Frankfurt bekommt der VW Golf Sportsvan ein Facelift. Das ist vor allem technischer Natur.

Der normale Golf hat es vorgemacht, nun zieht auch der Sportsvan nach: Für die IAA im September verpasst VW dem Familientourer eine Frischzellenkur. Äußerlich hebt sich das Facelift durch neue Stoßstangen, LED-Tagfahrlicht, LED-Rückleuchten und optional auch durch LED-Scheinwerfer vom Vorgänger ab. Außerdem gibt es fünf neue Felgendesigns in den Größen von 16 bis 18 Zoll. Abgerundet wird das Optik-Paket durch die neue Außenfarbe „Cranberry Red“.

Im Innenraum hält neben neuen Ledersitzen, Stoffen und Dekoren auch das aus dem Golf bekannte große 9,2-Zoll-Infotainment mit Gestensteuerung Einzug. Außerdem bietet VW für den Sportsvan nun auch Fußgängererkennung, Notfall-, Park-, und Anhänger-Assistenten sowie einen Staupiloten an. Letzterer steuert den Golf bis 60 km/h autonom durch den stockenden Verkehr.

Auch unter der Haube tut sich etwas: VW bringt drei neue Benziner und zwei neue Dieselmotoren im Sportsvan unter. Viel ist über die Aggregate nicht bekannt, zwei der TSI-Motoren sollen eine Zylinderabschaltung bekommen. Auf den Markt kommt der neue Sportsvan nach der IAA, also im Herbst dieses Jahres.


Kommentare
Noch keine Kommentare.
IHR KOMMENTAR ZUM THEMA
Name:
E-Mail:
(optional)

Kommentar:*
KOMMENTAR SENDEN


ANZEIGE
Neueste Kommentare
Neueste Videos
Am häufigsten gelesen
Neueste Artikel
Am besten bewertet
Flottenkompetenz
Finden Sie wonach Sie suchen!
Flottenkompetenz liefert direkten Kontakt zu überregionalen und lokalen Dienstleistem rund um das Thema Auto.
Suche:
Top RSS Meldungen
Flottenmanagement Magazin - 4 / 2017
Die Topthemen:

- "Technologische Innovationen sind der Schlüssel"

- Effizient gesteuert

- Pionierarbeit

 

 

Zum Seitenanfang