Umschwung in Ingolstadt
06.12.2017

Bei Audi scheint der Diesel von unten herauf auszusterben. Dafür will die VW-Premiummarke bei den alternativen Antrieben Strom geben. Jetzt wurde ein E-Sportler angekündigt. Basis dafür ist ein anderes Konzernmodell.

Nächstes Jahr könnte es schon so weit sein: Einem Bericht der Zeitschrift „Auto Motor und Sport“ zufolge will Audi die nächste Generation des Kleinwagens A1 vollständig ohne Dieselmotoren anbieten. Der Modellwechsel ist für Oktober 2018 anvisiert. Als Grund nennt der Hersteller die immer strengeren Abgasnormen, die einen Selbstzünder in kleinen Fahrzeugen nicht mehr rentabel machen. Aktuell gibt es den A1 mit zwei Diesel-Antrieben: Einem 1,4-Liter mit 66 kW/90 PS und einem 1,6-Liter mit 85 kW/116 PS.
 
Zusammen mit der Absage an den Diesel-A1 offenbart Audi den Plan, einen Elektrosportler unter dem Label von Audi Sport aufzulegen. Das Fahrzeug soll auf der nahezu serienreifen Plattform des kommenden Mission E von Porsche stehen und eine Batteriekapazität von 100 kWh haben. Genauere Leistungsdaten für den in „e-tron GT“ genannten Sportwagen gibt es noch nicht. Porsche plant für den Mission E eine Systemleistung von 441 kW/600 PS. In weniger als zwölf Sekunden soll es aus dem Stand auf Tempo 200 gehen.


Kommentare
Noch keine Kommentare.
IHR KOMMENTAR ZUM THEMA
Name:
E-Mail:
(optional)

Kommentar:*
KOMMENTAR SENDEN


ANZEIGE
Neueste Kommentare
Neueste Videos
Am häufigsten gelesen
Neueste Artikel
Am besten bewertet
Flottenkompetenz
Finden Sie wonach Sie suchen!
Flottenkompetenz liefert direkten Kontakt zu überregionalen und lokalen Dienstleistem rund um das Thema Auto.
Suche:
Top RSS Meldungen
Flottenmanagement Magazin - 6 / 2017
Die Topthemen:

- Neuer Kurs

- Optimale Prozesse

- Exzellente Ausgangslage

Zum Seitenanfang
Wir verwenden auf unserer Website Cookies, um die Seite für Sie zu verbessern und nutzerrelevant zu gestalten. Durch den Besuch unserer Website akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien.Ich stimme zuErklärung zu Datenschutz und Cookies