SUCHE
Beta
News
Magazin
Flottenmanagement
Messe
Flotte! Der Branchnetreff
die nächste
"Flotte! Der Branchentreff" 2019

Hochdachkombi mit SUV-Elementen

0 2018-02-21 275

Peugeot positioniert seinen Hochdachkombi neu. Der Partner heißt künftig Rifter.

Das Schwestermodell von Citroen Berlingo und Opel Combo kommt im September auf den Markt. Die Premiere feiert es gemeinsam mit der Konzernverwandtschaft auf dem Genfer Autosalon (8. bis 18. März). Nutzfahrzeugvarianten des Trios werden nachgereicht.

Während der Citroen leicht verspielt daher kommt und der Opel teutonisch-nüchtern auftritt, gibt der Peugeot den modischen Crossover. Robuste Karosserieplanken und Unterfahrschutz-Elemente schlagen den Bogen zum aktuell beliebten SUV-Stil. Auch eine Allradversion soll in Zukunft gemeinsam mit einem Umrüst-Spezialisten aufgelegt werden. Innen setzt sich der Rifter durch das typische kleine Peugeot-Lenkrad und die hoch montierten Instrumente von den anderen Varianten ab.

Traditionell liegt der Fokus bei Hochdachkombis mehr auf Nutzwert und Variabilität als auf Styling. Peugeot bietet daher zwei Längenvarianten mit 4,40 und 4,75 Metern an, die auf Wunsch beide mit einer dritten Sitzreihe, Einzelsitzen in Reihe zwei und einem umklappbaren Beifahrersitz ausgerüstet werde können. Der Einstieg in den Fond erfolgt über seitliche Schiebetüren, der Kofferraum findet sich hinter einer ober angeschlagenen Klappe. Als Besonderheit gibt es eine separat zu öffnende Heckscheibe, die das schnelle Verstauen von Kleinkram erleichtert. Das Kofferraumvolumen reicht von 775 Litern unter der Kofferraumabdeckung im fünfsitzigen Kurzmodell bis zu 4.000 Liter in der Langversion mit umgeklappten Sitzen dachhoch beladen.

Einen großen Sprung macht der Nachfolger des Partner in Sachen Assistenten und Infotainment. Für Sicherheit sorgen unter anderem Frontkollisionswarner mit Fußgängererkennung, Spurhalteassistent und Verkehrsschild-Erkennung. Das Rangieren soll ein automatischer Parkassistent erleichtern. Außerdem ist ein Infotainment-System an Bord, das mit Android Auto und Apple Car Play kompatibel ist.
 
Für den Antrieb kommen die kleinen Turbomotoren von PSA zum Einsatz. Die Basis bildet ein 1,2-Liter-Benziner mit 81 kW/110 PS, alternativ ist eine Variante mit 96 kW/130 PS und Achtgangautomatik zu haben. Dazu kommen drei 1,5-Liter-Diesel mit 55 kW/75 PS bis 96 kW/130 PS. Für letzteren steht eine Achtgangautomatik zur Wahl. Preise nennt Peugeot noch nicht. Das aktuelle Modell startet in der Pkw-Ausführung „Partner Tepee“ bei knapp 18.000 Euro.

Seats dritter Streich

0 2018-09-19 26

Anfang nächsten Jahres wird Seat seinen dritten SUV auf den Markt bringen. Der Tarraco kann bis zu sieben Personen transportieren und besticht durch solide Technik.

Paint it Black!

0 2018-09-19 24

Dem Editionsmodell Black Edition des Range Rover Evoque ist nicht etwa der Außenlack schwarz sondern viele kleine Details. Hinzu kommen noch diverse Ausstattungsextras

Facelift für Kadjar

0 2018-09-17 60

Renault verpasst dem Kadjar sein erstes Lifting nach knapp vier Jahren. Neben neuen Ottomotoren hat sich auch am Design etwas getan. Das Facelift kommt Anfang 2019 auf den Markt.

Kompaktes SUV aus dem Hause Lexus

0 2018-09-17 66

Lexus bringt mit dem UX erstmals ein kompaktes SUV auf den Markt. Was es auszeichnet? Zackiges Design, viele Assistenten und Wohlfühlatmosphäre. Die Premiere des Modells ist für März 2019 anvisiert. Bestellbar ist es bereits ab Oktober.

Modellpflegemaßnahmen

0 2018-09-17 53

BMW setzt für seine kleineren Baureihen Modellpflegemaßnahmen für 2019 um. Dabei gibt es neben neuen Antriebskombinationen auch zwei zusätzliche Sonderausstattungen.

TOP RSS Meldungen

Aveo HB5 Bilder

Sein Weltdebüt gab der Chevrolet Aveo in fünftüriger Fließheckausfü...

2018-06-12

Baustellen in Brandenburg

Da Berlin, genauer gesagt Ost-Berlin, bereits vor der deutschen Wiedervereinigung eine Hauptstadt...

2018-06-12

Formel 1 Sendetermine 2018

Liste der Formel 1 Sendetermine nach Datum. Wer über einen PayTV Sender wie Sky verf&...

2018-06-12