SUCHE
Beta
News
Magazin
Flottenmanagement
Messe
Flotte! Der Branchnetreff
die nächste
"Flotte! Der Branchentreff" 2019

Kurz vor der Weltpremiere

0 2018-10-11 1080

In wenigen Wochen feiert die Generation 992 Weltpremiere. Dann darf der neue Porsche 911 in Los Angeles bestaunt werden. Erfreulich wenig Änderungen gibt es bei der Form. 

Noch tragen die eine leichte Tarnung. Doch mit der Geheimhaltung hat es August Achleitner nicht mehr so. Er leitet die Entwicklung des Porsche 911 und ist mit einer Handvoll Protoptypen auf letzten Abnahmefahrten in Kalifornien unterwegs. Und dass er keinen großen Wert mehr auf die Folien auf dem Blech und die Matten im Cockpit legt, hat einen einfachen Grund: Es sind nur noch einige Wochen, bis die Generation 992 in Los Angeles ihre Weltpremiere feiert.

Was die Messegäste dort zu sehen bekommen, dürfte Zweifler beruhigen. Denn nicht nur bei der Form tut sich erfreulich wenig, und was sich ändert, das ändert sich zum Guten. Auch beim Antrieb bleibt der neue Elfer ganz der Alte. Es wird weder Vierzylinder geben, wie es mal befürchtet wurde, noch eine Elektrifizierung. Die ist zwar in der Plattform vorgesehen und hat Achleitner viel Kopfzerbrechen bereitet. Doch weil die Batterien noch zu schwer sind und die Energiedichte zu gering, kommen sie für einen Sportwagen in Achleitners Augen nicht in Frage. 

Stattdessen steckt im Heck der bekannte und bewährte Boxer mit 3,0 Litern Hubraum, der im Carrera S nun auf 450 PS und 530 Nm kommt. Neu ist nur die Doppelkupplung, die nun acht statt sieben Gänge hat. Damit beschleunigt der Carrera S in 3,7 Sekunden von 0 auf Tempo 100 und schafft deutlich mehr als 300 km/h, stellt Porsche in Aussicht. 

Ganz freimachen vom Zeitgeist kann sich der Elfer allerdings nicht. Der Motor bekommt deshalb einen Partikelfilter. Im Cockpit flimmern rund um den analogen Drehzahlmesser digitale Instrumente, der Touchscreen daneben ist deutlich größer und der Mittetunnel ist fast so futuristisch wie im Panamera. Selbst ein paar neue Assistenzsysteme hat Achleitner einbauen lassen, auch wenn man sich im Elfer das Lenkrad von der Elektronik nun wirklich nicht abnehmen lassen will. Aber zumindest wachen die Sensoren jetzt über den Abstand und die Spurführung.

Wenn der neue Porsche im Frühjahr in den Handel kommt, gibt es ihn erst einmal nur als Carrera S Coupé. Doch die Pipeline ist wie immer prall gefüllt. Als nächstes kommt ein Basismodell mit künftig 385 PS, dann der GTS und die Turbos und später natürlich auf die GT- und die RS-Modelle. Und neben dem Coupé wird Porsche natürlich auch wieder ein Cabrio und den Targa anbieten. Auch in seiner Vielfalt bleibt der neue Elfer ganz der Alte.

Zweite Generation

0 2019-03-18 39

Ab Anfang April rollt der neue Range Rover Evoque zu Preisen ab 37.350 Euro zum Land-Rover-Händler. Das kompakte Lifestyle-SUV zeigt sich optisch partiell weiterentwickelt – technisch hingegen rundum erneuert: Lediglich die Türscharniere sind noch vom Vorgänger-Modell.

Kleinbus statt Kompakt-Van

0 2019-03-14 77

Der neue Opel Zafira Life hat mit dem bekannten Kompakt-Van Zafira nicht mehr als einen Teil des Namens gemein. Die Kunden erwartet ein Kleinbus, der zu Preisen ab 34.660 Euro ist ab sofort bestellbar ist.

Riesige E-Modell-Offensive

0 2019-03-18 50

Fast 70 neue E-Modelle hat der Volkswagen Konzern in den nächsten zehn Jahren angekündigt. Dabei soll neben einem elektrischen Golf-Pendant unter anderem auch ein Seat-Crossover, je ein Elektro-SUV von Skoda und Audi und E-Sportwagen von Porsche auf den Markt kommen. Bis 2030 sollen über alle Marken hinweg 40 Prozent der Fahrzeug-Flotte elektrisch fahren; die ersten Modelle starten in diesem und im kommenden Jahr.

E-Auto von deutschem Start-up

0 2019-03-14 84

Mit dem Van Sion steht das erste Auto des Münchener E-Auto Start-ups Sono Motors kurz vor dem Marktstart. Während andere Elektroauto-Start-ups in den letzten Jahren zunehmend von der Bildfläche verschwanden, hat Sono Motors jetzt Bilder des finalen Designs, Marktstarttermin, Preis und die technischen Daten des Fahrzeugs veröffentlicht.

Leisetreter

0 2019-03-11 168

Jaguar schickt den i-Pace als vollelektrisches SUV ins Rennen. Ausgezeichnet mit der renommierten Trophäe "Car of the year" ging er in den Alltagstest.

TOP RSS Meldungen
GDPR Flotte.de

Flotte Medien möchte Ihnen den bestmöglichen Service bieten. Dazu speichern wir Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies, um die Seite für Sie zu verbessern und nutzerrelevant zu gestalten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie hier.

Einverstanden