SUCHE
Beta
News
Magazin
Flottenmanagement
Messe
Flotte! Der Branchnetreff
die nächste
"Flotte! Der Branchentreff" 2020

Wird der Mondeo ersetzt?

0 2019-07-19 742

Ford wird sich in Europa wohl von den klassischen Pkw-Formaten wie Limousine und Van abwenden. So soll anstelle des als Limousine und Kombi angebotenen Mittelklassemodells Mondeo laut einem Bericht des Magazins „Autocar“ ab 2021 ein großer Familien-Crossover rücken. Er ersetzt im gleichen Schritt auch die Vans S-Max und Galaxy.

Das neue Modell dürfte Designmerkmale der populären SUV tragen, aber weniger hoch und wuchtig ausfallen. So soll sich der Kraftstoffverbrauch im Rahmen halten; auf Allradantrieb wird aus dem gleichen Grund wahrscheinlich verzichtet.

Auch beim Kompaktmodell Focus steht ein Strategiewechsel an. Die für Mitte des kommenden Jahrzehnts erwartete neue Generation soll nicht mehr als klassische Limousine mit Steil- oder Stufenheck antreten, sondern ebenfalls zum Crossover-Modell werden.

Ford hatte die Transformation seiner europäischen Modellpalette Richtung SUV schon 2016 angekündigt. Neuestes Resultat der Strategie ist der für die zweite Jahreshälfte angekündigte Mini-Crossover Puma, der den bereits nicht mehr produzierten Van B-Max ersetzt. Im Gegenzug zur SUV-Offensive streicht Ford weniger profitable Modelle aus dem Programm, zuletzt etwa den Kleinstwagen Ka+ und den Kompakt-Van C-Max.

Kleiner Softroader

0 2019-08-20 31

Wie schon zuvor bei den jeweiligen Konzernmodellen von VW und Seat kommt auch das kleinere SUV bei Skoda, der Kamiq, ohne Allradkompetenz. Ab dem 21. September steht er beim Händler.

Preise des Ceed-Crossovers

0 2019-08-19 60

Kia komplettiert nach Limousine, Kombi und Shooting Brake die kompakte Ceed-Baureihe mit dem Crossover Xceed. Der Fünftürer steht Ende September bei den Händlern und soll in Verbindung mit dem 88 kW/120 PS starken Dreizylinder-Turbo ab 21.390 Euro zu haben sein.

Kompakt mit viel Platz

0 2019-08-16 169

Wer ein Kompakt-SUV mit bis zu sieben Sitzen sucht, kann ab sofort auch den Mercedes-Benz GLB auf die Wunschliste setzen. Der ab Ende 2019 bei den Händlern stehende große Bruder des GLA kommt zu Preisen ab rund 37.700 Euro. Der Aufpreis zum kleineren Bruder beträgt damit rund 7.300 Euro. Insgesamt fünf Motoren stehen für den optional als Siebensitzer erhältlichen GLB zur Wahl.

Lust am Autokauf weiter hoch

0 2019-08-16 99

Der Kauf eines Neu-, Jahres- oder Gebrauchtwagens lässt die Herzen der Autofahrer in Deutschland unverändert höher schlagen. Mehr als jeder Dritte plant innerhalb der nächsten 18 Monate einen Fahrzeugwechsel. Dabei ist das Interesse an Gebrauchtwagen deutlich gestiegen. Deutsche Premiumhersteller stehen hoch im Kurs während Volumenmarken an Bedeutung verlieren. Das belegt die aktuelle Aral Studie "Trends beim Autokauf", die mittlerweile seit 2003 in der neunten Auflage vorliegt und das private Pkw-Kaufverhalten beleuchtet. 

Klein, aber oho

0 2019-08-12 233

Fünf neue Kleinwagen rollen demnächst zu den Händlern. Allesamt bieten sie viel in Sachen Sicherheit, Komfort und Konnektivität. Und noch etwas haben sie gemein: Es wird sie nur noch als Fünftürer geben.

TOP RSS Meldungen
GDPR Flotte.de

Flotte Medien möchte Ihnen den bestmöglichen Service bieten. Dazu speichern wir Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies, um die Seite für Sie zu verbessern und nutzerrelevant zu gestalten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie hier.

Einverstanden