SUCHE
Beta
News
Magazin
Flottenmanagement
Messe
Flotte! Der Branchnetreff
die nächste
"Flotte! Der Branchentreff" 2019

H2-Tankstellen langfristig günstiger als E-Ladesäulen

0 2017-10-12 55

Die teure Tankstellen-Infrastruktur gilt als Haupthindernis für einen Siegeszug des Brennstoffzellenautos. Dabei wäre sie sogar billiger als ein Ladesäulen-Netz für Batterie-Autos. Zumindest langfristig.

Ein Netz von Wasserstofftankstellen ist langfristig günstiger als eine dichte Ladesäulen-Infrastruktur. Das gilt laut einer Studie des Forschungszentrums Jülich aber erst ab einer Zahl von rund zehn Millionen Brennstoffzellenautos in Deutschland. Bis zu diesem Punkt - der immerhin einem Anteil von 25 Prozent am Pkw-Gesamtmarkt entspräche - wäre die Investition in die Energieversorgung von batterieelektrischen Autos der billigere Weg.

Was eine Wasserstoff-Infrastruktur in der Anlaufphase teuer macht sind der Studie zufolge vor allem hohe Investitionen in die nachhaltige Produktion von Wasserstoff sowie in die Lagerung des Gases. Sind diese Probleme gelöst, ist ein Wasserstoffnetz vergleichsweise günstig, weil auf herkömmliche, leicht modifizierte Tankstellen zurückgegriffen werden kann. Zum Langstreckentransport würde sich das bestehende Erdgasnetz eignen. Für mehr als zehn Millionen batteriebetriebene E-Autos wären hingegen unzählige Ladesäulen und ein verbessertes Stromnetz nötig.

Die Verfasser der Studie wollen Batterie- und Wasserstoffautos allerdings nicht in Konkurrenz setzen. Beide Technologien seien für einen emissionsfreien Verkehr unverzichtbar. Nicht zuletzt, weil sich Wasserstoff als Speichermedium für überschüssigen Strom aus erneuerbaren Energien eignet. In Auftrag gegeben wurde die Untersuchung vom Wasserstoff-Verband „H2 Mobility“, zu dem neben dem Autohersteller Daimler auch die Mineralölkonzerne Shell, ÖMV und Total gehören.

Fuhrparks nur über das Smartphone optimieren

0 2018-07-18 15

Jedes Unternehmen mit mehreren Fahrzeugen im Fuhrpark kennt das: Es ist nicht leicht, den Überblick zu behalten. Welcher Fahrer hat gerade welches Auto? Wo sind meine Autos? Sind es eher Reparatur- oder Benzinkosten, die meinen Fuhrpark teuer machen? Und woher kriege ich eigentlich die Daten, um fair die Privatnutzung zu versteuern? Studien zu den Auswirkungen durch Flottenmanagement-Systeme gehen davon aus: Bei 60 Prozent der Fuhrparkkosten können Sie signifikant sparen.

Doppelt so schnell

0 2018-07-18 14

Wer mit 45 km/h Höchstgeschwindigkeit auf dem Roller unzufrieden ist, dem bietet Govecs bei seiner E-Schwalbe künftig auch eine doppelt so schnelle Variante an.

Über den Wolken ...

0 2018-07-18 12

Das „Volante Vision Concept“ von Aston Martin zeigt, wie die Zukunft des individualverkehrs aussehen könnte. Spektakulär und luftig wäre wohl die Antwort in Kurzform.

NEXEN mit mehr Dimensionen im Ganzjahressegment

0 2018-07-16 22

Mehr als 500 Homologationen für Pirelli-Run-Flat-Reifen

0 2018-07-16 28

TOP RSS Meldungen

Aveo HB5 Bilder

Sein Weltdebüt gab der Chevrolet Aveo in fünftüriger Fließheckausfü...

2018-06-12

Baustellen in Brandenburg

Da Berlin, genauer gesagt Ost-Berlin, bereits vor der deutschen Wiedervereinigung eine Hauptstadt...

2018-06-12

Formel 1 Sendetermine 2018

Liste der Formel 1 Sendetermine nach Datum. Wer über einen PayTV Sender wie Sky verf&...

2018-06-12