SUCHE
Beta
News
Magazin
Flottenmanagement
Messe
Flotte! Der Branchnetreff
die nächste
"Flotte! Der Branchentreff" 2020

Financial Services und Versicherungen auf der IAA Nutzfahrzeuge

0 2018-08-16 1273

Die Bedeutung von Finanzdienstleistungen und Versicherungen ist im Nutzfahrzeuggeschäft ungebrochen. Am 24. September versanstaltet der VDA ein hochkarätig besetztes IAA-Symposium zu Financial Services und Versicherungen. 

Miete, Leasing und Finanzierung sind integrale Bestandteile des Nutzfahrzeuggeschäfts. Sie geben dem Kunden die Möglichkeit, Bedarf flexibel zu realisieren und gleichzeitig Eigenkapital zu schonen. Finanzdienstleistungen berücksichtigen die besondere Interessenlage der Kunden, da das Investitionsgut Nutzfahrzeuge einen hohen Kapitaleinsatz erfordert. Damit einher geht ein umfassender Versicherungsschutz, um Kunden die reibungslose Funktion ihrer Fahrzeugflotten zu gewährleisten. Da neben dem regionalen Verteilerverkehr viele Speditionen Transportdienstleistungen im Ausland erbringen, muss das Versicherungsgeschäft zunehmend spezifische Risiken abdecken und sich dem internationalen Wettbewerb stellen.

Auch auf der weltweit wichtigsten Leitmesse für Transport, Logistik und Mobilität, der 67. IAA Nutzfahrzeuge, die vom 20. bis 27. September 2018 in Hannover stattfindet, sind traditionell viele Aussteller aus dem Bereich Financial Services und Versicherungen vertreten. Für diesen wichtigen Geschäftsbereich veranstaltet der Verband der Automobilindustrie (VDA) gemeinsam mit den Banken der Automobilwirtschaft (BDA) und der Deutschen Automobil Treuhand (DAT) am Montag, 24. September 2018, 10.00-14.00 Uhr, im Convention Center (CC), Saal 1a, die Fachveranstaltung „Financial Services im Nutzfahrzeuggeschäft“.

Eröffnet wird die Veranstaltung durch VDA-Geschäftsführer Klaus Bräunig. Armin Hofer, Vorsitzender der Geschäftsführung, EURO-Leasing GmbH / MAN Financial Services Rental, referiert im Anschluss über „World of Heroes – Warum Digitalisierung eine wesentliche Rolle spielt, aber nicht allein die aktuellen Herausforderungen der Nutzfahrzeugbranche lösen wird“.

„Fahren Transporter bei den Sicherheitsausstattungen noch dem Bedarf hinterher?“ ist das Thema von Jens Nietzschmann, Geschäftsführer, DAT GmbH. Im Anschluss spricht Eric Schuh, Managing Director, Swiss Reinsurance Company Ltd., über „Kfz-Versicherung und neue Technologien“. Den Abschluss der Veranstaltung bildet eine Podiumsdiskussion.

Das Symposium wird moderiert von Dr. Ralf Scheibach, Leiter Abteilung Recht und Finanzdienstleistungen, VDA. Die Anmeldung und das Programm zu „Financial Services im Nutzfahrzeuggeschäft“ sind auf der IAA-Website verfügbar. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos.

Neue Navi-App

0 2019-06-13 80

Navigations-Apps für das Smartphone sind nicht neu, haben aber im Vergleich zu den Navigationssystemen oft den Nachtteil, dass eine Internetverbindung erfordlich ist, um das Kartenmaterial aufzurufen. TomTom möchte nun mit Offline-Karten zahlungswillige Smartphone-Nutzer für die "Tomtom Go Navigation App" begeistern.

Unfälle in der Stadt

0 2019-06-13 79

Obwohl die Unfallzahlen in Europa weiter sinken, sind sie gerade in den Städten noch zu hoch. Dabei sinkt insbesondere für Fußgänger und Radfahrer das Gefährdungspotential noch zu langsam, das kritisiert nun der europäische Verkehrssicherheitsrat ETSC.

Audi on demand in Ingolstadt

0 2019-06-11 124

Audi erweitert sein Mobilitätsnetzwerk in Deutschland: Kurz nach der erfolgreichen Etablierung von Audi on demand auf der Bundesgartenschau in Heilbronn ist der Premium-Service jetzt an einem weiteren deutschen Standort neu verfügbar: am Audi-Hauptsitz in Ingolstadt. Mit Audi on demand kann man seinen Wunsch-Audi bequem online buchen und aus einer exklusiven Palette auswählen. Dabei profitieren die Kunden von stundengenauer Abrechnung und voller Preistransparenz.

TÜV SÜD übernimmt Mehrheit von Digital Vehicle Scan

0 2019-06-06 109

Mietwagen, Car-Sharing, Flottenmanagement – die Überprüfung des Fahrzeugzustands spielt vor dem Hintergrund zunehmender Frequenz und daraus folgendem  Zeit- und Kostendrucks insgesamt eine immer größere Rolle. Der Digital Vehicle Scan (DVS) benötigt für die Erfassung des Fahrzeugzustandes nur 30 Sekunden.

TOP RSS Meldungen
GDPR Flotte.de

Flotte Medien möchte Ihnen den bestmöglichen Service bieten. Dazu speichern wir Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies, um die Seite für Sie zu verbessern und nutzerrelevant zu gestalten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie hier.

Einverstanden