SUCHE
Beta
News
Magazin
Flottenmanagement
Messe
Flotte! Der Branchnetreff
die nächste
"Flotte! Der Branchentreff" 2020

Hochspannung und Ultraschall: Hyundai wehrt die Marder ab

0 2019-05-14 705

Hyundai schützt die Fahrzeuge der Marke vor Marderangriffen. Die Nager sind besonders im Frühjahr und im Herbst unterwegs und bevorzugen Schläuche, Zündkabel und Stromleitungen – vor allem dann, wenn die Motoren noch warm sind. Im Jahr 2017 haben Marderbisse laut dem Gesamtverband der Deutschen Versicherungsgesellschaft (GDV) an kaskoversicherten Pkw Schäden in Höhe von 72 Millionen Euro angerichtet.  

Die Nager reagieren dabei auf Gerüche potenzieller Konkurrenten und hauen aggressiv ihre spitzen Zähne in die Leitungen. Doch nicht nur die Schläuche und Kabel werden beschädigt. Es kann zu Folgeschäden führen, die schlimmstenfalls sogar zur Gefahr für Leib und Leben werden, wenn zum Beispiel der Bremsschlauch durch den Marder beschädigt wurde. Angebissene Zündkabel können zu einem unrunden Motorverhalten führen, in dessen Verlauf unverbrannter Kraftstoff den Katalysator irreparabel zerstören kann.

Zwei Systeme für wirksamen Schutz

Alte Hausmittel wie Haare von größeren Tieren oder so genannte Mardermatten helfen nicht immer und wenn – dann nur für eine begrenzte Zeit. Wirksamen Schutz sollen zwei Systeme bieten, die Hyundai nun den Kunden offeriert. So sendet das Marderabwehrgerät „Ultraschall“ für Menschen nicht hörbare Töne in verschiedenen Frequenzen aus, die die Nager aus dem Motorraum vertreiben.

Das zweite Marderabwehrgerät „Hochspannung“ funktioniert nach dem Prinzip eines Weidezauns. Dabei werden leichte Stromstöße verteilt, mit denen die Tiere vertrieben werden. Auch wenn die Leistung dieser Abwehrgeräte mehrere hundert Volt beträgt, sind sie für das Leben der Tiere völlig ungefährlich. Der Einbau sollte aber den Spezialisten in der Hyundai Werkstatt überlassen werden.

Das System „Hochspannung“ kann speziell für die größeren Fahrzeuge wie Tucson oder Santa Fe mit einem Erweiterungsset ergänzt werden. Dabei gewährleisten zwei zusätzliche Edelstahlkontaktplatten eine noch bessere Versiegelung des Motorraums, sodass den Mardern der Zugang zu den begehrten Schläuchen und Kabeln erschwert wird.

Zur weiteren Absicherung bietet Hyundai das Sicherheitsset im speziellen Hyundai-Branding an. Die 44 Zentimeter lange Kombitasche mit Klettband enthält Verbandsmaterial nach DIN 13164, ein Euro-Warndreieck sowie eine Warnweste nach der Norm DIN EN 471.

 

Vereinfachte Abrechnung

0 2019-07-19 16

Wintec Autoglas rechnet Kalibrierungsarbeiten nach dem Scheibentausch an Flottenfahrzeugen nun pauschal ab. Durch den einheitlichen Preis reduziert der Glasdienstleister gemäß eigener Angaben den administrativen Aufwand und gibt Fuhrparkmanagern Kostensicherheit in Zeiten immer komplexerer technischer Fahrzeugsysteme.

„Bundesverband Zukunft Fahrrad“ gegründet

0 2019-07-19 18

Am 17. Juli 2019 haben 21 Unternehmen der Fahrradwirtschaft im Haus der Bundespressekonferenz, Berlin, den „Bundesverband Zukunft Fahrrad“ (BVZF) gegründet. Aufgabe und Zweck des Verbandes ist es gemäß eigener Aussage, die Fahrradmobilität in Deutschland zu fördern und weiterzuentwickeln.

Bedarfsbasierte Pakete für das digitale Fuhrparkmanagement

0 2019-07-18 25

Der Berliner Mobilitäts-Dienstleister Vimcar erweitert sein Angebot an Lösungen für das digitale Fuhrparkmanagement. Die neuen Pakete „Vimcar Fleet Admin“, „Vimcar Fleet Geo“, „Vimcar Fleet Fahrtenbuch“ und „Vimcar Fleet Pro“ sind gemäß Unternehmensangaben speziell auf die wichtigsten Anforderungen im Fuhrparkalltag zugeschnitten und können individuell kombiniert und ergänzt werden. Vimcar-Geschäftsführer Christian Siewek (Foto): „Je nach Branche, Größe und Nutzung der Fahrzeuge ergeben sich unterschiedliche Anforderungen an das digitale Flottenmanagement.“

ISO-Zertifizierung für Informationssicherheitsmanagement

0 2019-07-18 46

Die DAD Deutscher Auto Dienst GmbH ist einer der Vorreiter bei der Digitalisierung und Vernetzung Kfz-naher Dienstleistungen im Automotive-Umfeld. Lückenlose IT-Sicherheit im gemeinsamen Rechenzentrum von DAD und Christoph Kroschke GmbH, der nachhaltige Schutz von Informationen und der rechtskonforme Umgang bei der Verarbeitung personenbezogener Daten haben dabei oberste Priorität.  Der seit Jahren hohe Qualitätsstandard wurde jetzt nach der internationalen Norm ISO/IEC 27001:2013 zertifiziert. Die erfolgreiche Umsetzung wurde im Rahmen eines zweistufigen Auditverfahrens durch die SGS TÜV Saar GmbH per Erstzertifizierung offiziell bestätigt.

TOP RSS Meldungen
GDPR Flotte.de

Flotte Medien möchte Ihnen den bestmöglichen Service bieten. Dazu speichern wir Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies, um die Seite für Sie zu verbessern und nutzerrelevant zu gestalten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie hier.

Einverstanden