SUCHE
Beta
News
Magazin
Flottenmanagement
Messe
Flotte! Der Branchnetreff
die nächste
"Flotte! Der Branchentreff" 2020

Shell Report: Die Flotten von Morgen

0 2019-06-03 783

Eine Umfrage von Shell unter 750 europäischen Flottenmanagern hat ergeben, dass viele von ihnen in den nächsten Jahren den Umstieg auf alternative Kraftstoffe respektive Antriebstechnologien erwarten. Der daraus entstandene Report „Zukunft der Flotten“ enthält viele Informationen, die Unternehmen dabei helfen, den bevorstehenden Wandel zu bewältigen und die damit einhergehenden Chancen optimal zu nutzen.

Das Energieunternehmen Shell hat 750 Flottenmanager aus Deutschland, den Niederlanden, Polen und Großbritannien befragt1, um in Kombination mit eigenen Erkenntnissen Trends im Bereich Fuhrparkmanagement aufzuzeigen. Der daraus entstandene Report „Zukunft der Flotten“ enthält viele Informationen, die Unternehmen dabei helfen, den bevorstehenden Wandel zu bewältigen und die damit einhergehenden Chancen optimal zu nutzen.

 

„Das Tempo des Wandels in der kommerziellen Flotte beschleunigt sich rasch und die Branche wird sich in den nächsten 20 Jahren radikal verändern“, sagte Katya Atanasova, Vize Presidentin, Shell Fleet Solutions. „Alternative Kraftstoffe, Datenanalysen, Automatisierung und breitere Konnektivität sind die Zukunft. Sie erfordern neue Geschäftsmodelle, Fähigkeiten und Partnerschaften zwischen Flottenbetreibern, Herstellern, Energie- und Technologieanbietern sowie Start-ups.“ Bedingt durch diese weitreichenden Veränderungen, wächst der Druck in den Unternehmen, zeitnah auf alternative Kraftstoffe und neue Antriebe umzusteigen, um Grenzwerte einzuhalten und Emissionen zu verringern. Mehr als ein Drittel der befragten Fuhrparkmanager hält diesen Umstieg für unverzichtbar, um wettbewerbsfähig zu bleiben.

 

Doch obwohl alternative Kraftstoffe, neue Antriebsarten und innovative Technologien Topthema sind, erfolgt der Umstieg nach wie vor langsam. Beinahe jeder zweite Flottenmanager empfindet es als schwierig, aktuelle Entwicklungen im Auge zu behalten. 25 Prozent berichten von Widerständen der Führungskräfte oder Fahrer gegen Veränderungen. Es zeigt sich somit eine Diskrepanz zwischen dem Optimismus angesichts des Wandels in der Branche und der tatsächlichen Bereitschaft, das eigene Potenzial auszuschöpfen. Um diese Hürde zu bewältigen, müssen sowohl Unternehmer als auch Fuhrparkmanager Mut, Flexibilität und Neugierde aufbringen, um auf das gemeinsame Ziel einer zukunftsfähigen Flotte hinzuarbeiten.

 

Um diesen Weg nicht allein gehen zu müssen, können Flottenmanager auf externes Wissen zurückgreifen. Shell Fleet Solutions bietet Flottenmanagern die Produkte, Dienstleistungen und Expertise, die sie für erfolgreiches Arbeiten brauchen. Die Shell Spezialisten sind Branchenexperten, die im Transportsektor hervorragend vernetzt sind. Sie können Fuhrparkmanagern ein Verständnis davon vermitteln, wie sie exakt den richtigen Mix neuer Kraftstoffe und Technologien in ihre Flotten integrieren, um optimale Ergebnisse zu erzielen. Rainer Klöpfer, Geschäftsführer euroShell Deutschland GmbH & Co. KG: „Die Mobilität der Zukunft hat bereits begonnen und äußert sich in mobilen Bezahlmethoden, vernetzten Systemen in Fahrzeugen oder datengetriebenen Anwendungen. Um den Anschluss nicht zu verpassen und im Markt vorn mitzuspielen sind starke Partner unerlässlich. Wer zu den Gewinnern gehören möchte, muss jetzt mit den Vorbereitungen beginnen.“ 

1 Shell Thought Leadership Study of Fleet Managers in Europe, 2017

 

Hyundai-Flottengeschäft floriert

0 2019-08-20 46

Das Flottengeschäft hat in den ersten sieben Monaten 2019 einen wichtigen Teil zum erfreulichen Gesamtergebnis von Hyundai Motor Deutschland beigetragen, das ein Wachstum von 61,2 Prozent auswies. Unter anderem zahlt sich die Strategie mit Business-Centern für den Mittelstand aus.

 

Carsharing rechnet sich doch!

0 2019-08-16 169

Die Redaktion der Süddeutschen Zeitung vermeldete es exklusiv und viele weitere Medien folgten: CarSharing sei unwirtschaftlich, entlaste den Verkehr in den Städten unmerklich, kannibalisiere andere Verkehrsangebote wie Bus, Bahn oder das Fahrrad und deshalb sei der ökologische Nutzen überschaubar. Diesen Aussagen liegt eine aktuelle Studie zugrunde, die von einer internationalen Unternehmensberatung herausgegeben wurde. 

Wallboxen-Test 2019

0 2019-08-16 178

Wer sich ein Elektroauto zulegt, braucht eine Ladestation für zuhause - eine sogenannte Wallbox. Nachdem der ADAC bereits 2018 zwölf Geräte getestet hat, wurden nun sechs weitere Wallboxen einem Systemvergleich unterzogen. Berücksichtigt wurden dabei auch Modelle, die beim ersten Test noch nicht verfügbar waren.

Trainingsprogramm für Elektromobilität

0 2019-08-16 155

Gewappnet für die Zukunft: ŠKODA AUTO bereitet Mitarbeiter, Auszubildende und die Beschäftigten von Zulieferern gezielt und systematisch auf die Anforderungen der Elektromobilität vor. Seit dem Start der Fortbildungen im Mai 2016 haben bereits mehr als 12.000 ŠKODA Mitarbeiter die speziellen Schulungen erfolgreich durchlaufen. 

Paneuropäische strategische Partnerschaft

0 2019-08-16 151

ARC Europe, der größte Lieferant und ein Pionier in B2B Straßenhilfe- und Mobilitätslösungen in Europa, sowie einer der global führenden Anbieter der EV-Ladestationen, EVBox, hat eine strategische Partnerschaft unterzeichnet, um den Stromwechsel bei der Bereitstellung von Ladestation-Unterstützung zu verbessern.

TOP RSS Meldungen
GDPR Flotte.de

Flotte Medien möchte Ihnen den bestmöglichen Service bieten. Dazu speichern wir Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies, um die Seite für Sie zu verbessern und nutzerrelevant zu gestalten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie hier.

Einverstanden