SUCHE
Beta
News
Magazin
Flottenmanagement
Messe
Flotte! Der Branchnetreff

Zusätzliche Größen für Sortimo-Großraumschublade

0 2020-01-22 1072

Die Sortimo International GmbH hat ihr Produktprogramm im Bereich „Jumbo-Unit“ erweitert und bietet die Großraumschublade in zusätzlichen Breiten und Systemtiefen an. Durch die neuen Größen lässt sich der zur Verfügung stehende Stauraum in allen gängigen Transporterklassen maximal nutzen, was einen hohen Mehrwert im mobilen Handwerkeralltag mit sich bringt. Dank ihrer äußerst robusten Bauweise und der hohen Zuladung von bis zu 100 kg bietet die Jumbo-Unit Handwerkern und Servicetechnikern die Möglichkeit, schwere Gerätschaften und unhandliches Ladegut einfach, schnell und sicher im Fahrzeug zu verstauen. Ab sofort ist die Jumbo-Unit bei Sortimo auch online bestellbar auf mySortimo.de.  

Sortimo hat das Produktprogramm der kompakten Großraumschublade erweitert und bietet seinen Kunden eine erweiterte Größenauswahl der Jumbo-Unit an, um diesen einen noch größeren Mehrwert im Arbeitsalltag zu verschaffen. So stehen Handwerkern ab sofort die neuen Systemtiefen 14 (1409,4 mm) und 16 (1617,4 mm) sowie eine neue Korpushöhe mit 21 Rastern (357 mm) zur Verfügung. Durch die neue Breite 2,5 (612,4 mm) wird der Laderaum noch besser ausgeschöpft, was eine maximale und effektive Laderaumnutzung in sämtlichen Transporterklassen ermöglicht.

Die Großraumschubladen können sowohl längs als auch quer im Fahrzeug verbaut werden und bieten somit flexible Einsatzmöglichkeiten. Extrem starke Teleskopschienen mit weitem Auszug erlauben ein ergonomisches Be- und Entladen über das Fahrzeugheck oder die Seitentüre. So können insbesondere auch schwere Gerätschaften und unhandliches Ladegut bis zu 100 kg in den Großraumschubladen platzsparend und ladungssicher verstaut werden, ohne ins Fahrzeug steigen zu müssen. Große Griffmulden erlauben neben einer einfachen Handhabung auch einen schnellen Zugriff auf den Inhalt, selbst beim Tragen von Arbeitshandschuhen.

Wird die Jumbo-Unit als Unterflurlösung genutzt, kann diese durch einen Sortimo Boden abgedeckt und so flexibel und problemlos mit einer Fahrzeugeinrichtung oder WorkMo im Laderaum kombiniert werden. In dieser Variante bildet sie eine zusätzliche Ebene im Laderaum des Nutzfahrzeuges.

Bei der Stand-Alone Version besteht die Möglichkeit, die Großraumschublade mit einer Abdeckwanne oder einer Abdeckplatte auszustatten. Für noch mehr Stauraum lassen sich die Jumbo-Units auch übereinander montieren. Je nach Einsatzzweck des Transporters kann der restliche Laderaum flexibel genutzt und zum Beispiel mit einer Fahrzeugeinrichtung ideal kombiniert werden.

Mit der Erweiterung des Produktprogramms für die Jumbo-Unit wurde auch das Zubehörprogramm wie Abdeckwannen, Deckplatten und Werkzeugmatten entsprechend auf die neuen Breiten und Tiefen angepasst. Die neu verfügbaren Trennbleche erhöhen den Nutzwert der Großraumschublade nochmals deutlich und schaffen darüber hinaus größtmögliche Übersichtlichkeit durch flexible Ordnungsoptionen.

Sortimo Kunden haben ab sofort die Möglichkeit, die Jumbo-Unit auf der Plattform mySortimo online unter www.mySortimo.de zu erwerben.

Induktive Ladeplatte für E-Scooter

0 2020-04-08 22

Metz präsentiert eine induktive Lademöglichkeit für den Metz moover: E-Scooter auf der induktiven Ladeplattform easy charge abstellen und der Ladevorgang beginnt automatisch. Eine Kabelverbindung gehört somit der Vergangenheit an. Dadurch möchte Metz seine führende Rolle als Technologietreiber der Elektro-Mikromobilität unterstreichen.

Reifenwechsel trotz Corona-Pandemie wichtig

0 2020-04-08 37

Wie kann aktuell der Reifenwechsel stattfinden? Aufgrund der Corona-Pandemie stellen sich Autofahrer die Frage, ob sie die Winterreifen in der Kfz-Werkstatt wechseln lassen sollen und dürfen. Der Deutsche Verkehrssicherheitsrat (DVR) empfiehlt: Vereinbaren Sie einen Termin in der Werkstatt Ihres Vertrauens, damit Sie bei warmen Temperaturen mit den richtigen Reifen fahren.

Rekordwert!

0 2020-04-06 108

Augenscheinlich unbeeindruckt von der Corona-Krise haben Kunden im Monat März so oft wie noch nie in einem Monat zuvor die Elektroauto-Prämie in Anspruch genommen. Das zuständige Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) registrierte 12.365 Eingänge, davon 7.898 für reine E-Autos. Das bedeutet einen Anstieg um 4.750 Anträge im Vergleich zum Vormonat. Dazu kamen 4.464 Anträge für Pkw mit Plug-in-Hybridantrieb sowie drei für Brennstoffzellenautos.

Entspannt elektrisch fahren

0 2020-04-06 105

Ladestationen finden, bequem über eine Abrechnung bezahlen und mit einer dynamischen Routenführung auf alle Eventualitäten vorbereitet sein: Mit der neuen Free2Move Services App soll der Einstieg in die Elektromobilität noch bequemer werden. Fahrer des Opel Corsa-e oder eines Grandland X Plug-In-Hybrid können das Service-Paket „Charge My Car“ für monatlich 4,99 Euro buchen und erhalten damit den vollen Zugriff auf die Dienstleistungen der App.

Gewerbeoffensive im Bereich Versicherung

0 2020-04-06 94

Die Toyota Versicherung bietet Gewerbekunden im LCV Segment spezielle Angebote an. So gibt es bereits seit einiger Zeit den Transporter Bonus, der perfekt auf die Gewerbebedürfnisse abgestimmt ist, verspricht der Autobauer.

TOP RSS Meldungen
GDPR Flotte.de

Flotte Medien möchte Ihnen den bestmöglichen Service bieten. Dazu speichern wir Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies, um die Seite für Sie zu verbessern und nutzerrelevant zu gestalten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie hier.

Einverstanden