SUCHE
Beta
News
Magazin
Flottenmanagement
Messe
Flotte! Der Branchnetreff
die nächste
"Flotte! Der Branchentreff" 2020

Stabwechsel bei der Clean Energy Partnership

0 2019-04-02 1313

Bei der Clean Energy Partnership übernimmt Jörg Starr (Foto), bei Audi für den Bereich Entwicklung Brennstoffzelle zuständig, den Posten des Vorsitzenden von Thomas Bystry.

Die Clean Energy Partnership (CEP) hat einen neuen Vorsitzenden. Mit Jörg Starr (Audi) übernimmt ein Vertreter der Automobilindustrie die Führung der CEP. Die Industriepartner setzen damit vor dem Hintergrund der laufenden Marktaktivierung der Mobilität mit Wasserstoff und Brennstoffzelle ein starkes Statement: Die Wahl von Starr zum neuen Vorsitzenden der CEP unterstreicht das eindeutige Commitment der Partner zur Wasserstofftechnologie und deren großem Potential im Kontext der Energiewende.

Die Clean Energy Partnership (CEP) gibt es in ihrer jetzigen Konstellation als reine Industrieinitiative seit gut zwei Jahren. Thomas Bystry (Shell), der die CEP erfolgreich in ihre vierte Phase geführt hat, weiß um den Mehrwert der branchenübergreifenden Zusammenarbeit: „In den einzelnen Branchen und Unternehmen wächst derzeit die Erkenntnis, dass die Realisierung der Mobilität mit Wasserstoff nur mit vereinten Kräften geht. Das hat die CEP viele Jahre vorgelebt. Wir haben als starkes Team gezeigt, dass es funktioniert: Tanken in 3 Minuten, hohe Reichweiten, keine CO2-Emissionen und fast kein Lärm. Unser geballtes Expertenwissen wird über die Branchengrenzen hinaus hochgeschätzt“, resümiert Bystry.

Sein Nachfolger Jörg Starr ist seit 25 Jahren in der Automobilbranche tätig. Sein Weg führte ihn über smart und Daimler 2007 zu Audi. Seit 2015 ist er als technischer Projektleiter im Audi h-tron Projekt tätig. Die CEP kennt er bereits durch seine jahrelange intensive Mitarbeit in den Projektgremien. Für die nächste Zeit haben die CEP und ihr neuer Vorsitzender einiges auf der Agenda: „Es ist wichtig, dass wir unsere Position zum grünen Wasserstoff, der existenziell für die Mobilität mit Wasserstoff ist, klarer herausstellen. Außerdem wollen wir – zusammen mit der NOW (Nationale Organisation für Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie) – das Thema ‘Regulations, Codes and Standards’ weiterbearbeiten. Als wichtigen Aspekt sehe ich auch das Thema Marktaktivierung, hier kann die CEP zukünftig als Beratungsinstanz für Projekte und Business Cases zur Verfügung stehen“, erklärt Starr.

Im Bereich Mobilität steht derzeit der Lkw- und Busverkehr im Fokus. „Der Schwerlastverkehr verursacht ca. 60-65 Prozent des CO2-Ausstoßes im Transportsektor und wird wesentlich zu den notwendigen CO2-Einsparungen beitragen müssen“, erläutert Starr. „Mit ihrer aus dem Pkw-Bereich gewonnenen Expertise kann die CEP bei der Entwicklung eines Betankungsprotokolls für Lkw und Busse maßgeblich unterstützen. Das Betankungsprotokoll, das derzeit zur Anwendung kommt und die Faktoren einer erfolgreichen Betankung entsprechend der weltweitgültigen Norm SAE J2601 definiert, wurde für 700-bar-Betankungen bis 10 kg entwickelt. An Lkw werden Mengen von bis zu 80 kg abgegeben, dafür wird man ganz andere Technologien entwickeln müssen“, so Starr weiter.

Immer die gemeinsame Vision der Partner im Blick verweist der neue CEP Vorsitzende auf das erst kürzlich verabschiedete neue Beitragsmodell der CEP, welches durch reduzierte  Beiträge kleinen und mittelständischen Unternehmen den Zugang zur CEP erleichtert: „Die CEP als Think Tank ist ein wichtiger Ansprechpartner für Politik und Industrie, ob im Verkehrs- oder Energiesektor. Das Thema ist komplex und vielschichtig, weshalb wir wachsen möchten. Und ich erhoffe mir natürlich stetig weitere Impulse durch neue Partner. Wir sind überzeugt: Die Mobilität mit Wasserstoff und Brennstoffzelle ist der Schlüssel zu einer erfolgreichen Verkehrswende, gerade wenn wir über hohe Reichweiten und den Heavy Duty-Bereich sprechen“, sagt Jörg Starr.

Neuer Vorstand im innogy-Aufsichtsrat

0 2019-10-14 116

Der innogy-Aufsichtsrat wählt E.ON-CEO Johannes Teyssen zum neuen Vorsitzenden und beruft mit E.ON-Vorstand Leonhard Birnbaum einen neuen Vorstandsvorsitzenden.

Vorstand des Bundesverbands Fuhrparkmanagement ergänzt und wiedergewählt

0 2019-10-14 105

Bei der Vorstandswahl des Bundesverbands Fuhrparkmanagement e. V. (BVF) wurden die amtierenden Vorstandsmitglieder für weitere fünf Jahre bestätigt. Neu im Vorstand ist nun Claudia Westphal von der Beiersdorf AG. 

Neuer COO bei der TÜV Süd Division Mobility

0 2019-10-08 91

Seit Oktober ergänzt Axel Bischopink als Leiter operatives Geschäft der Division Mobility die Geschäftsführung der TÜV Süd Auto Service GmbH um Patrick Fruth und Jürgen Immer.

Kroschke Logistics Systems Österreich unter neuer Führung

0 2019-10-07 92

Die Kroschke Gruppe mit Sitz in Ahrensburg bei Hamburg hat Oliver Raisinger zum neuen Geschäftsführer der Kroschke Logistic Systems GmbH (KLS) in Wien, Österreich, berufen. Seit der Gründung im Jahr 2007 bietet KLS seinen Geschäftskunden Services wie Überführungen und Zulassungen sowie An- und Abmeldungen großer Fahrzeugbestände an. Die Kunden der Kroschke Logistic Systems GmbH profitieren hierbei vom Service aus einer Hand, denn die Tochtergesellschaft gehört dem starken Unternehmensverbund der Kroschke Gruppe an.

Neuer PSA-Vizepräsident bei den leichten Nutzfahrzeugen

0 2019-10-07 67

Xavier Peugeot wurde zum 1. Oktober 2019 zum Senior Vice President des Geschäftsbereichs Light Commercial Vehicles der Groupe PSA ernannt. Er berichtet an Yann Vincent, Executive Vice President Manufacturing & Supply Chain.

TOP RSS Meldungen
GDPR Flotte.de

Flotte Medien möchte Ihnen den bestmöglichen Service bieten. Dazu speichern wir Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies, um die Seite für Sie zu verbessern und nutzerrelevant zu gestalten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie hier.

Einverstanden