SUCHE
Beta
News
Magazin
Flottenmanagement
Messe
Flotte! Der Branchnetreff
die nächste
"Flotte! Der Branchentreff" 2020

Stabwechsel bei der Clean Energy Partnership

0 2019-04-02 639

Bei der Clean Energy Partnership übernimmt Jörg Starr (Foto), bei Audi für den Bereich Entwicklung Brennstoffzelle zuständig, den Posten des Vorsitzenden von Thomas Bystry.

Die Clean Energy Partnership (CEP) hat einen neuen Vorsitzenden. Mit Jörg Starr (Audi) übernimmt ein Vertreter der Automobilindustrie die Führung der CEP. Die Industriepartner setzen damit vor dem Hintergrund der laufenden Marktaktivierung der Mobilität mit Wasserstoff und Brennstoffzelle ein starkes Statement: Die Wahl von Starr zum neuen Vorsitzenden der CEP unterstreicht das eindeutige Commitment der Partner zur Wasserstofftechnologie und deren großem Potential im Kontext der Energiewende.

Die Clean Energy Partnership (CEP) gibt es in ihrer jetzigen Konstellation als reine Industrieinitiative seit gut zwei Jahren. Thomas Bystry (Shell), der die CEP erfolgreich in ihre vierte Phase geführt hat, weiß um den Mehrwert der branchenübergreifenden Zusammenarbeit: „In den einzelnen Branchen und Unternehmen wächst derzeit die Erkenntnis, dass die Realisierung der Mobilität mit Wasserstoff nur mit vereinten Kräften geht. Das hat die CEP viele Jahre vorgelebt. Wir haben als starkes Team gezeigt, dass es funktioniert: Tanken in 3 Minuten, hohe Reichweiten, keine CO2-Emissionen und fast kein Lärm. Unser geballtes Expertenwissen wird über die Branchengrenzen hinaus hochgeschätzt“, resümiert Bystry.

Sein Nachfolger Jörg Starr ist seit 25 Jahren in der Automobilbranche tätig. Sein Weg führte ihn über smart und Daimler 2007 zu Audi. Seit 2015 ist er als technischer Projektleiter im Audi h-tron Projekt tätig. Die CEP kennt er bereits durch seine jahrelange intensive Mitarbeit in den Projektgremien. Für die nächste Zeit haben die CEP und ihr neuer Vorsitzender einiges auf der Agenda: „Es ist wichtig, dass wir unsere Position zum grünen Wasserstoff, der existenziell für die Mobilität mit Wasserstoff ist, klarer herausstellen. Außerdem wollen wir – zusammen mit der NOW (Nationale Organisation für Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie) – das Thema ‘Regulations, Codes and Standards’ weiterbearbeiten. Als wichtigen Aspekt sehe ich auch das Thema Marktaktivierung, hier kann die CEP zukünftig als Beratungsinstanz für Projekte und Business Cases zur Verfügung stehen“, erklärt Starr.

Im Bereich Mobilität steht derzeit der Lkw- und Busverkehr im Fokus. „Der Schwerlastverkehr verursacht ca. 60-65 Prozent des CO2-Ausstoßes im Transportsektor und wird wesentlich zu den notwendigen CO2-Einsparungen beitragen müssen“, erläutert Starr. „Mit ihrer aus dem Pkw-Bereich gewonnenen Expertise kann die CEP bei der Entwicklung eines Betankungsprotokolls für Lkw und Busse maßgeblich unterstützen. Das Betankungsprotokoll, das derzeit zur Anwendung kommt und die Faktoren einer erfolgreichen Betankung entsprechend der weltweitgültigen Norm SAE J2601 definiert, wurde für 700-bar-Betankungen bis 10 kg entwickelt. An Lkw werden Mengen von bis zu 80 kg abgegeben, dafür wird man ganz andere Technologien entwickeln müssen“, so Starr weiter.

Immer die gemeinsame Vision der Partner im Blick verweist der neue CEP Vorsitzende auf das erst kürzlich verabschiedete neue Beitragsmodell der CEP, welches durch reduzierte  Beiträge kleinen und mittelständischen Unternehmen den Zugang zur CEP erleichtert: „Die CEP als Think Tank ist ein wichtiger Ansprechpartner für Politik und Industrie, ob im Verkehrs- oder Energiesektor. Das Thema ist komplex und vielschichtig, weshalb wir wachsen möchten. Und ich erhoffe mir natürlich stetig weitere Impulse durch neue Partner. Wir sind überzeugt: Die Mobilität mit Wasserstoff und Brennstoffzelle ist der Schlüssel zu einer erfolgreichen Verkehrswende, gerade wenn wir über hohe Reichweiten und den Heavy Duty-Bereich sprechen“, sagt Jörg Starr.

Neuer Geschäftsführer bei der Ford-Werke GmbH

0 2019-06-17 36

Der Aufsichtsrat der Ford-Werke GmbH hat Joost van Dijk (47) mit Wirkung zum 1. Juni 2019 zum neuen Geschäftsführer für das Ressort Finanzen bestellt. Er folgt auf Bernd Rose (61), der sich in den Ruhestand verabschiedet hat.

Personelle Veränderungen bei Apollo Vredestein Europe

0 2019-06-17 38

Apollo Vredestein hat bekannt gegeben, dass Yves Pouliquen seinem europäischen Geschäftsbereich beitreten wird, um sowohl die Vertriebs- als auch die Marketingabteilung zu leiten. Pouliquen verfügt über mehr als 20 Jahre internationale Geschäftserfahrung in der Reifenindustrie, darunter in Unternehmen wie Pirelli und Michelin.

Neuer Vertriebsdirektor bei Jaguar Land Rover

0 2019-06-06 86

Ulrich Schäfer startet als Vertriebsdirektor bei der Jaguar Land Rover Deutschland GmbH. Der studierte Diplom-Kaufmann bringt langjährige und umfangreiche Erfahrungen in der Automobilindustrie mit. Er war sowohl in den Bereichen Produktmarketing, Marketing, Händlernetzentwicklung wie auch im Vertrieb tätig. Zuletzt verantwortete er Aston Martin Europa. Ulrich Schäfer wird das deutsche Jaguar Land Rover Team um Geschäftsführer Jan-Kas van der Stelt ab sofort verstärken.

Marco Lessacher designierter Geschäftsführer Alphabet International

0 2019-06-03 79

Zum 1. Juli 2019 übernimmt Marco Lessacher die Geschäftsführung von Alphabet International. Er folgt auf Nobert van den Eijnden.

Personelle Veränderungen im Vorstand der Daimler Financial Services

0 2019-06-03 99

Daimler Financial Services stellt sich im Hinblick auf die strategische Neuausrichtung als zukünftige Daimler Mobility AG zum Juni 2019 personell neu auf.

TOP RSS Meldungen
GDPR Flotte.de

Flotte Medien möchte Ihnen den bestmöglichen Service bieten. Dazu speichern wir Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies, um die Seite für Sie zu verbessern und nutzerrelevant zu gestalten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie hier.

Einverstanden