SUCHE
Beta
News
Magazin
Flottenmanagement
Messe
Flotte! Der Branchnetreff
die nächste
"Flotte! Der Branchentreff" 2020

Michael Lohscheller neu im PSA-Aufsichtsrat

0 2019-07-25 1070

Im Rahmen seiner Sitzung vom 23. Juli 2019 hat der Aufsichtsrat der Groupe PSA beschlossen, Michael Lohscheller, Chief Executive Officer von Opel/Vauxhall, mit Wirkung zum 1. September 2019 in den Vorstand zu berufen. 

 

Im Rahmen seiner Sitzung vom 23. Juli 2019 hat der Aufsichtsrat beschlossen, Michael Lohscheller, Chief Executive Officer von Opel/Vauxhall, mit Wirkung zum 1. September 2019 in den Vorstand zu berufen. Diese Berufung gilt bis zum Ende der Amtszeit des Vorstands am 2. April 2021. Michael Lohscheller wird in dem Gremium Nachfolger von Jean-Christophe Quémard, Executive Vice President, Direktor Mittlerer Osten & Afrika. Der Aufsichtsrat bedankt sich bei Jean-Christophe Quémard für seinen maßgeblichen Beitrag zur Arbeit des Vorstands seit 2012. Jean-Christophe Quémard bleibt weiterhin Mitglied des Globalen Executive Committees.

Die Berufung von Michael Lohscheller in den Vorstand zeigt die Bedeutung der Integration von Opel/Vauxhall in die Groupe PSA. Lohscheller wird seine internationale Erfahrung, die er bei verschiedenen Automobilherstellern gesammelt hat, sowie seine Erfahrung in den Bereichen Finanzen, Handel und Logistik, in den Vorstand einbringen.

Louis Gallois, Vorsitzender des Aufsichtsrats der Groupe PSA, sagt: „Gemeinsam mit den Mitgliedern des Aufsichtsrats freue ich mich sehr, Michael Lohscheller als neues Vorstandsmitglied der Groupe PSA willkommen zu heißen. Diese Berufung unterstreicht die klaren Bestrebungen des Konzerns und des Aufsichtsrats, die Internationalisierung des Top-Managements weiter voran zu treiben. Sie ist zudem Anerkennung für die Rolle, die Michael Lohscheller beim Turnaround von Opel/Vauxhall hat.“

Michael Lohscheller ist seit 2017 Chief Executive Officer (CEO) der Opel Automobile GmbH. Zuvor war er für die Finanzen des Autobauers verantwortlich.

Bevor er im September 2012 zu Opel stieß, war Michael Lohscheller Executive Vice President und CFO der Volkswagen Group of America, wo er einen erfolgreichen Turnaround leitete.

Während seiner mehr als 20jährigen Tätigkeit für verschiedene Automobilhersteller trug Lohscheller die Geschäftsverantwortung für unterschiedliche Bereiche wie z. B. Finanzen, Marketing und Vertrieb, Einkauf sowie Logistik.

Nach seinem Studium an der Hochschule Osnabrück und der Universität Barcelona erwarb Lohscheller im Jahre 1992 einen Abschluss als Diplom-Kaufmann. Im Jahre 1996 schloss er ein berufsbegleitendes Studium im Bereich Europäisches Marketing-Management an der Brunel University in London, mit einem Master of Arts ab.

Neuer Group President von Hertz International

0 2019-12-03 150

Hertz Global hat mit Angela Brav einen neuen Group Präsident von Hertz International benannt. Brav bringt 25 Jahre Erfahrung in diversen Führungspositionen im strategischen und operativen Bereich bei der InterContinental Hotels Group (IHG) in den USA und Europa mit.

Steffen Schick leitet FleetLogistics

0 2019-12-02 142

Mit Wirkung zum 1. Dezember ist Steffen Schick (53) neuer Chief Executive Officer (CEO) der FleetLogistics Group, Europas größte unabhängige Flottenmanagementgesellschaft. Er übernimmt die Leitung von Michael Beck (CFO), der diese seit März 2019 interimistisch innehatte.

Hildegard Müller neue VDA-Präsidentin

0 2019-12-01 110

Der Vorstand des Verbandes der Automobilindustrie (VDA) hat einstimmig Hildegard Müller zur Nachfolgerin von Bernhard Mattes gewählt. Sie tritt ihr Amt als Präsidentin zum 1. Februar 2020 an.

Deutschlandchef für Polestar gefunden

0 2019-11-25 331

Die elektrifizierte Performance-Marke Polestar hat Alexander Lutz mit der Leitung ihrer deutschen Geschäftseinheit beauftragt. Als Managing Director führt er künftig die in Köln ansässige Organisation, die sich vor allem auf die Bereiche Vertrieb, Marketing, Geschäftsentwicklung und Öffentlichkeitsarbeit konzentriert.

Dr. Kim Jüngst ergänzt die Geschäftsführung der Ford-Werke

0 2019-11-22 639

Dr. Kim Jüngst ergänzt ab sofort die Geschäftsführung der Kölner Ford-Werke GmbH. Die promovierte Juristin übernimmt das Ressort Recht, Compliance, Steuern, Patente und Generalsekretariat. Sie folgt damit auf Dr. Benno Hilgers, der das Unternehmen verlassen hat. Als Justiziarin leitete Jüngst zuletzt den Bereich Globales Kartellrecht, Compliance Strategie und Europäisches Vertriebsrecht bei Ford Europa. Zuvor verantwortete sie auf verschiedenen Positionen die Themen Kartell- und Vertriebsrecht. Jüngst begann ihre Karriere bei Ford Europa im März 2001.

TOP RSS Meldungen
GDPR Flotte.de

Flotte Medien möchte Ihnen den bestmöglichen Service bieten. Dazu speichern wir Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies, um die Seite für Sie zu verbessern und nutzerrelevant zu gestalten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie hier.

Einverstanden