SUCHE
Beta
News
Magazin
Flottenmanagement
Messe
Flotte! Der Branchnetreff
die nächste
"Flotte! Der Branchentreff" 2020

Neue digitale Assistentin bei Škoda

0 2019-09-30 265

ŠKODA stellt eine neue digitale Assistentin vor: Die neue erweiterte Sprachsteuerung hört auf den Namen Laura und versteht auch fließend gesprochene ganze Sätze. Sie gehört zum Funktionsumfang des Top-Infotainmentsystems Amundsen und ist im neuen KAMIQ sowie im SCALA verfügbar. Mit ihrer Einführung untermauert der tschechische Automobilhersteller die Position seiner beiden neuesten Modelle als Vorreiter in ihren Segmenten bei Infotainment und Konnektivität. 

Der neue ŠKODA KAMIQ und der SCALA lassen sich ab sofort auch per online-gestützter Sprachsteuerung bedienen. Ist das Fahrzeug mit dem Top-Infotainmentsystem Amundsen ausgestattet, reicht die einfache Ansprache „Okay, Laura!“, um die erweiterte Sprachsteuerung zu aktivieren. Ein Knopfdruck oder eine andere Aktion ist dafür nicht erforderlich. Laura versteht auch fließend gesprochene ganze Sätze, der Fahrer muss keine festgelegten Kommandos oder Floskeln verwenden. 

Laura beherrscht sechs Sprachen und versteht bei Bedarf auch Dialekte
Laura setzt eine Vielzahl unterschiedlicher Anweisungen um. Zum Beispiel startet sie die Navigation zu einem bestimmten Ziel, sucht die Lieblingsmusik heraus oder lässt sich SMS diktieren. All das beherrscht sie bereits in sechs Sprachen – neben Englisch, Deutsch und Französisch versteht die digitale Assistentin auch Ansagen in Spanisch, Italienisch und Tschechisch. Bei Bedarf reagiert sie selbst auf schwierige Dialekte. Dank der serienmäßigen eSIM sind die ŠKODA Modelle KAMIQ und SCALA immer online. Das ermöglicht Laura, Onboard- und Online-Daten zu kombinieren und auf diese Weise schnell und flexibel zu reagieren. Der Übergang zwischen on- und offline-basierten Diensten geschieht nahtlos und für die Passagiere unmerklich. 

Flexible Dialoge und natürliche Gesprächsatmosphäre 
Der Fahrer kann einen Dialog mit Laura jederzeit unterbrechen und eine neue Anweisung geben, ohne eine vollständige Antwort abwarten zu müssen. So können Wünsche besonders schnell umgesetzt werden. Radio oder Media-Player sind während eines Dialogs außerdem nicht komplett stumm geschaltet, sondern lediglich leise gestellt. Das schafft eine natürliche Gesprächsatmosphäre. 

Die Fähigkeiten der digitalen Assistentin Laura werden kontinuierlich weiterentwickelt, verbessert und ausgebaut. Das System soll in kommenden Modellen verfügbar sein. Künftig kann Laura dann beispielsweise erste Fahrzeugfunktionen einstellen und noch flexibler auf ganze gesprochene Sätze reagieren; sogar eine Art digitaler Small Talk findet dann statt. Denkbar sind künftig zudem Anwendungen der erweiterten Sprachsteuerung auch außerhalb des Fahrzeugs in anderen Bereichen mit ŠKODA Bezug, zum Beispiel bei mobilen oder Web-Anwendungen sowie im Online-Konfigurator.

Ford Charging Solutions

0 2019-10-17 57

Ford hat sich einer der wichtigsten Fragen der Elektromobilität angenommen – dem schnellen und bequemen Aufladen von Elektrofahrzeugen. Dank einem ganzheitlich konzipierten System namens Ford Charging Solutions, in das auch die FordPass- App integriert sein wird, können Kunden künftig das größte öffentliche Ladestromnetz in Europa nutzen, verspricht der Autobauer. Das Angebot wird durch eine praxisgerechte Ladelösung für zu Hause ergänzt.

Neue Plattform

0 2019-10-17 48

NewMotion stellt seinen neuen Business Hub vor, der für Unternehmen entwickelt wurde, die auf E-Mobilität umsteigen oder diese ausbauen möchten. Die Plattform soll es Unternehmen ermöglichen, alle Aspekte ihrer NewMotion-Ladeinfrastruktur sowie das Laden ihrer Elektroautoflotte zu überwachen, zu analysieren und zu steuern. Die detaillierten Daten liefern entscheidende Erkenntnisse über die Gesamtbetriebskosten von E-Autoflotten und die Effektivität der Ladeinfrastruktur.

Kooperation bei Premium Urban Air Mobility

0 2019-10-14 92

Porsche und Boeing wollen den Markt für Premium Urban Air Mobility (UAM) gemeinsam erschließen. Dazu haben die beiden Parteien eine Absichtserklärung unterzeichnet. Ziel ist es, die Stärken und das Wissen beider Unternehmen zu bündeln, um die Zukunft urbaner Fluggeräte zu untersuchen.

CO2-armer Diesel für alle

0 2019-10-14 85

Der neue Dieselkraftstoff R33 Blue Diesel besteht zu 33 Prozent aus Biokomponenten, erfüllt die Dieselnorm vollumfänglich und verspricht CO2-Einsparungen von mindestens 20 Prozent. Er wurde von Volkswagen, der Hochschule Coburg und anderen Partnern entwickelt, bereits an zahlreichen Dieselfahrzeugen getestet und ist ab sofort in Neckarsulm an der EDi-Tankstelle Rötelstraße erhältlich. 

Aus Biomüll wird Treibstoff

0 2019-10-14 58

Im Rahmen der Dekarbonisierung des VW Konzerns erforscht SEAT die Einsatzmöglichkeiten von Biomethan als alternativen Kraftstoff. Das Unternehmen wird in diesem Zuge aus Abfällen gewonnenes Biomethan aus kommunalen Deponien an seinen Fahrzeugen testen. 

 
 

TOP RSS Meldungen
GDPR Flotte.de

Flotte Medien möchte Ihnen den bestmöglichen Service bieten. Dazu speichern wir Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies, um die Seite für Sie zu verbessern und nutzerrelevant zu gestalten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie hier.

Einverstanden