SUCHE
Beta
News
Magazin
Flottenmanagement
Messe
Flotte! Der Branchnetreff
die nächste
"Flotte! Der Branchentreff" 2020
Hans-Jörg Dengler, Leiter Marketing, Geschäftsentwicklung bei der Alphabet Fuhrparkmanagement GmbH, eröffnet den eMobility Workshop in der Hauptstadt (©Alphabet)

E-Mobilität: mit Höchstgeschwindigkeit in die Flotte?

Der Leasing- und Full-Service-Anbieter Alphabet hatte nach Berlin zu einem Workshop zum Thema eMobility im Fuhrpark eingeladen. Der Workshop fand passenderweise im Rahmen des Formula-EPrixs auf dem ehemaligen Berliner Flughafengelände Tempelhofer Feld statt. Die Fuhrparkleiter konnten somit hautnah miterleben, dass E-Mobilität durchaus rasant sein kann.

Das Thema Elektromobilität in Unternehmensflotten ist für die Münchner Leasingfirma Alphabet nicht neu. Mit AlphaElectric bietet das Unternehmen der BMW Group seit Jahren ein Komplettangebot für Flotten mit Elektrofahrzeugen an. Dabei begleitet Alphabet die Flottenmanager von der Fahrzeugbeschaffung bis hin zum Aufbau der Ladeinfrastruktur. Auch für die Teilnehmer des Events Alphabet goes Formula-E hatten die Münchner ein komplettes Tagesprogramm erstellt. Neben dem eMobility-Workshop konnten die interessierten Flottenmanager auch an einem geführten Pit Lane Walk und einer Testfahrt mit einem autonom fahrenden BMW i3 teilnehmen. Anschließend konnten die Teilnehmer Rennluft schnuppern und das Qualifying und das Finale des Formula-E-Rennens direkt an der Strecke mitverfolgen.
„Die Formula-E steht für Nachhaltigkeit, technologischen Fortschritt und Effizienz. Für Alphabet daher die perfekte Plattform, um das Thema Elektromobilität gemeinsam mit den Kunden zu diskutieren und zu erleben. Unser eMobility-Workshop ermöglichte uns einen intensiven und direkten Austausch. Durch Kundennähe und persönlichen Kontakt erfahren wir, welche Bedürfnisse und Herausforderungen Unternehmen im Flottenalltag haben und welche Lösungen sie benötigen“, so Hans-Jörg Dengler, Leiter Marketing, Geschäftsentwicklung bei der Alphabet Fuhrparkmanagement GmbH.
Die größten Herausforderungen sind demnach die Kosten und die Infrastruktur. Um eine eigene Ladeinfrastruktur am Unternehmen scheint derzeit niemand drum herumzukommen. „Laden muss einfacher werden“, so lautete eine der Schlussfolgerungen von Hannes Busch, E-Mobility-Consultant bei AlphaElectric, aus den Ergebnissen des eMobility-Workshops. Die Parkzeit müsse gleichzeitig zur Ladezeit werden. Eine Antwort darauf könnte beispielsweise induktives Laden sein. In jedem Falle lohne sich die Investition in eine Ladeinfrastruktur am Unternehmen mit Blick auf die zu erwartenden Entwicklungen schon jetzt.

TOP RSS Meldungen
GDPR Flotte.de

Flotte Medien möchte Ihnen den bestmöglichen Service bieten. Dazu speichern wir Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies, um die Seite für Sie zu verbessern und nutzerrelevant zu gestalten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie hier.

Einverstanden